Salsa alla Puttanesca

Salsa PuttanescaEine italienische Saucenkönigin zu Pasta. Einfach, lebenslustig, fast ordinär, eine “Königin der Nacht”, aber nicht jene schrille Dame aus Mozarts Zauberflöte, sondern erfunden in einem neapolitanischen Bordell. So will es jedenfalls die Legende.

Zum Rezept:

Zutaten
20-30 (etwa 250 g) kleine Datteltomaten (pomodorini “Datterino”) oder “Olivette”
3 Knoblauchzehen
etwa 20 schwarze Oliven
2 Anchovisfilet (Sardellen)
1 Elf. Kapern
1 Peperoncino
1 Strauss glatte Petersilie
5-10 cl Olivenöl
Salz, Pfeffer

Vorbereitung
(1) Tomaten halbieren, ggf dritteln ohne die Haut abzuziehen.
(2) Knoblauch in feine Scheiben schneiden, Oliven entsteinen und halbieren.
(3) Peperoncino halbieren, Kerne entfernen und in Streifen schneiden.
(4) Teigwaren in Salzwasser al dente kochen.
Zubereitung
(5) Öl in einer beschichteten Pfanne erwärmen, die Knoblauchscheiben und Peperoncino und leicht anrösten.
(6) Sardellenfilets zugeben und mitdünsten. Beim Rühren etwas zerdrücken so dass sie cremig werden.
(7) Kapern und Tomaten zugeben und kurz mitdünsten.
(8) mit Salz und Pfeffer würzen und die geschnittene Petersilie untermischen.
Anrichten
(9) Teigwaren auf den Tellern anrichten und Salsa darübergeben.
Anmerkung
In einigen Rezepten wird die Puttanesca bis zu einer halben Stunde geschmort. Das führt dann zu einem Sugo, in welchem sich die unterschiedlichen Aromen wundervoll verbunden haben. In Italien sagt man dem “insaporire”.
Ich ziehe es bei dieser Sauce aber vor, die Zutaten nur kurz anzudünsten, die Aromen stehen dann unverbunden nebeneinander. Der Unterschied dieser beiden Zubereitungen lässt sich am Beispiel eines deutschen Rieslings erklären. Junger Riesling: ein köstliches Nebeneinander an Säure, Frucht und Süsse. Alter Riesling: die zugrundeliegenden Aromen haben sich zu etwas Neuem harmonisch verbunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s