Lasagne all’ortolano

Lasagne all'Ortolano
Gegessen in der Osteria Malakoff in Bellinzona-Ravecchia. Nachgekocht von mir. Die Gemüse (Spinat, Karotten, Zucchetti) roh oder nur ganz kurz blanchiert zwischen die Teigplatten gelegt. Dadurch behalten sie ihre Knackigkeit. Die ldee von Rita Fuso, zwischen die Gemüse jeweils 2 Pastaplatten zu legen, die mit wenig Béchamel getrennt sind, hat mir gefallen, das hab ich auch so gemacht. Zuoberst meine leicht confierten Tomatenfilets. Dazu noch einige Fave in Olivenöl mit Zitrone geschwenkt. zum Rezept:

Zutaten
(2 Personen)
16 Lasagne-platten möglichst fein gewalzt (ich walze diese immer aus Ravioliteigresten die ich tiefgefriere). Notfalls Fertigteig, der ist aber oft viel zu dick.
1 kleinere Zucchini in ca. 4 mm dicke Scheiben geschnitten
2 Würfel Blattspinat tiefgefroren
1 kleine Peperoncino entkernt in feine Streifen geschnitten
2 Karotten in ca. 2 mm dicke Scheiben geschnitten
3-4 mittlere gute Tomaten
eine Handvoll Fave-schoten (Saubohnen)

für die Béchamelsauce mit Parmesan
25 g Butter
20 g Mehl
2.5 dl Milch
2 Elf. Parmesan
Salz, Muskatnuss

Vorbereitung
für die Béchamel-sauce:
(1) Butter in Pfännchen schmelzen, Mehl dazusieben und mit einem Rührbesen (der Rührblitz mit den kleinen Kugeln ist sehr gut geeignet) gut verrühren, Milch in kleinen Portionen unter Erhitzen unterrühren bis die Masse glatt und gebunden ist. Würzen mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss. Etwa 10 Minuten auf kleinem Feuer unter häufigem Rühren kochen lassen.
für das Gemüse:
(2) Spinat auftauen und gut ausdrücken, klein schneiden.
(3) Tomaten schälen (oder mit kochendem Wasser enthäuten). Filets herausschneiden. Die Filets auf einem Backblech salzen und mit wenig Puderzucker überstäuben und 30 Minuten bei Umluft bei 100°C confieren. Nicht zu stark, sie sollen nicht ausdörren, nur etwas Wasser abgeben.
(4) Saubohnen aus den Hülsen lösen, 1-2 Minuten im Dampfsieb garen, unter fliessendem Wasser abkühlen und Bohne für Bohne mit einem Messer aufschlitzen und den grünen Kern herauslösen. Kurz vor dem Gebrauch mit 1 Elf. Zitronenöl übergiessen, salzen, in einem Pfännchen kurz erwärmen und als Beilage auf dem Teller verteilen.

Zubereitung
(5) rechteckige Lasagneform (ca. 10×25 cm, 2 Lasaganeblätter pro Lage) mit Butter einfetten.
(6) Lasagneblätter in kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren. Herausheben, auf Tuch ausbreiten.
(7) erste Lage Pasta in die Form auslegen.
(8) Spinat verteilen, Peperoncino drauf verteilen, salzen, pfeffern.
(9) zweite und dritte Lage Pasta in die Form legen, dazwischen 2 Elf. Béchamel dünn verstreichen.
(10) Karottenscheiben nebeneinander auslegen, salzen.
(11) dritte und vierte Lage Pasta in die Form legen, dazwischen 2 Elf. Béchamel dünn verstreichen.
(12) Zucchinischeiben nebeneinander auslegen, salzen.
(13) fünfte und sechste Lage Pasta in die Form legen, dazwischen 2 Elf. Béchamel dünn verstreichen.
(14) Rest Béchamel auf die oberste Lage streichen, die confierten Tomatenfilets auflegen, ein paar Butterflöckchen drauf und ca. 25-30 Minuten bei 200°C im Backofen backen.

Anmerkung
Ich hab mir überlegt, ob ich die Gemüsescheiben vorher nach Rezept genussmousse anbraten soll, habs aber sein lassen. Im Malakoff waren sie auch roh eingeschichtet und das knackig-Frische hat auch seinen Reiz. Wer das Gemüse lieber gerne durchgegart hat, darf natürlich.

2 Gedanken zu “Lasagne all’ortolano”

  1. aber hallo: sieht das génial aus! das müssen wir unbedingt probieren (und die osteria malakoff ist auch notiert: beim nächsten trip ins piemont via san bernardino werden wir mit sicherheit dort rast machen).

  2. Das ist genau für mich!
    Mit meinen Lieblingsgemüsen!!!

    Sieht nicht bur sehr klasse aus, hat sicher auch recht gut geschmeckt!!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s