TGRWT #6: der blaue Apfel

apple and lavender
In der sechsten Auflage des TGRWT (They go really well together food blogging event) geht es um die Kombination der Aromen von: Apfel & Lavendel. Der Event wird durch Inge von vanielje kitchen gehostet. Ich mache ein elegantes Apfel-Lavendelsorbet mit einem unglaublich guten, leicht altmodischen Geschmack, serviert mit knusprigen Apfelchips. Das Sorbet ist, offen gestanden, nicht blau, eher alt-rosa. Blau ist mein T-shirt, das unter dem Glasteller liegt.

click for the english version

the blue apple

Zutaten
für die Apfelchips:
2 grüne Aepfel
250 g Kristallzucker
0.6 L Wasser
200 mg Ascorbinsäure (Vitamin C) oder Saft einer Zitrone

für das Sorbet:
ca. 350 g grüne Aepfel (Ich hatte nur Rubinette mit roten Bäckchen)
Saft von 2 Zitronen (ca. 100 ml)
150 g Puderzucker
1 dl Wasser
1 Elf. gezupfte Lavendelblüten, getrocknet (aus meiner 2007er Ernte)

apple slices for applechips

strong>Zubereitung
für die Apfelchips:
(1) Zucker und Wasser zu Sirup verkochen. Unmittelbar bevor die Apfelscheiben (2) zugegeben werden, Zitronensaft oder Ascorbinsäure zugeben.
(2) Aepfel waschen, abtrocknen, nicht schälen. Mit einem Gemüsehobel in etwa 2mm dicke, gleichmässige Scheiben schneiden und sofort in den Zuckersirup legen und bei schwacher Hitze mind. 45 Minuten ziehen lassen. Die Scheiben mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf einem Gitter abtropfen lassen.
(3) Die Scheiben auf dem Kuchengitter im vorgeheizten Ofen bei 80°C 1-2 Stunde trocknen lassen. Nach der Hälfte der Zeit die Scheiben wenden; die fertigen Scheiben müssen knusprig und durchscheinend sein. Mit einer Schere entzweischneiden.

für das Sorbet:
(4) Aepfel waschen, nicht schälen, mit einem Ausstecher die Kerngehäuse entfernen. Aepfel in 2 cm Würfel schneiden, zusammen mit dem Zitronensaft in einen dichtverschliessbaren Tiefkühlbehälter geben, gut durchschütteln, damit sich die Aepfel nicht dunkelfärben und etwa 4 h gefrieren lassen.
(5) Zucker mit Wasser zu Sirup verkochen, Lavendelblüten einrühren und zugedeckt erkalten lassen.
(6) Sirup-Mischung und die Apfelstücke in einen Mixer geben und zu Mus purieren.
(7) In die Eismaschine geben und zu Eis drehen.

Anmerkung the blue apple
Die Idee, ein grünes Apfelsorbets mit Apfelchips zu servieren (ohne Lavendel) stammt vom französischen Koch Michel Trama in Puymirol. Mein Rezept lehnt sich, vereinfacht, an ein Rezept aus Gourmet 55/1990 an. Apfel und Lavendel passen ausgezeichnet zusammen. Ein herrlich altmodisches, angenehmes und elegantes Dessert. Für meinen Geschmacksempfinden etwas süss. Das nächstemal werde ich für das Sorbet nur die Hälfte des Puderzuckers, anstelle von Wasser dafür hellen Apfelsaft verwenden. NB: die Sauce unter der Sorbet-kugel ist ein Löffel Sorbet, das ich zuvor habe anschmelzen lassen.

2 Gedanken zu “TGRWT #6: der blaue Apfel”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s