Brotaufstriche: Camembert à tartiner

Camembert à tartiner
Camembert à tartiner

Eine wohlschmeckende, streichfähige Camembertcreme. Die gabs in der Schweiz früher fertig zu kaufen. Keine Nachfrage. Also wurde die Produktion eingestellt. Frau L. hat sie, gezwungenermassen, neu erfunden.
Wir haben diesen Aufstrich für einmal statt auf Brot zu “Gschwellti” (Pellkartoffeln) gegessen, auf die heissen Kartoffelscheiben gestrichen und mit Biotomätchen und Cornichons gegessen. Die Entdeckung: der Aufstrich wird durch die heisse Kartoffel erwärmt, etwas dünnflüssiger und schmeckt fast wie ein Raclette mit Pfeffer. Die Unterlage kühlt etwas ab, so dass man sich den Mund für einmal nicht mit heissen Kartoffeln verbrennt. Dazu ist kein Racletteofen notwendig, der Aufstrich wird beim Erkalten nicht zähe wie Raclettekäse sondern bleibt cremig und zieht keine Fäden. Sommerraclette lamiacucina !! . Die Würzung kann nach Belieben variiert werden, anstelle von Joghurt könnte man auch Rahm verwenden.

Wie heissen doch die neusten Werbeslogans der Käsebarone ? Raclettieren geht über Studieren ! oder Raclettieren Sie der Schweiz zum 1. August ! Nur zu, bei der momentanen Hitze darf das auch mit diesem Brotaufstrich sein. Ein guter Camembert schmeckt eh besser als ein geschmackloser Industrie-Raclettekäse.

Zutaten
Vollmahlzeit für 2 Personen, zu 500 g Kartoffeln:
250 g Camembert vollfett, mittelreif
2-4 Elf. Bifidusjoghurt nature (neutral schmeckender Joghurt)
1/2 Tlf. Piment d’Espelette
1 gestr. Elf. rote Pfefferkörner, leicht angestossen
1 Msp. Zitronenabrieb
Salz

cremig
cremig
Sommerraclette lamiacucina
Sommerraclette lamiacucina

Zubereitung
(1) Camembert je nach Zustand der Rinde schälen und würfeln. Junge, frisch aussehende Rinde kann man mitverwerten, der Aufstrich wird dadurch allerdings ein wenig grisselig.
(2) Joghurt, Zitronenabrieb und Espelette zugeben und mit einem kräftigen Handmixer zu einer dicken, feinen, streichfähigen Paste mixen und homogenisieren. Angestossenen Pfeffer unterziehen. Etwa 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen, dabei wird die Creme etwas fester.

AddThis Social Bookmark Button

23 Gedanken zu “Brotaufstriche: Camembert à tartiner”

  1. Das könnte als schweizerischer Obazda durchgehen! Ein Super-Tipp für die bayerische Biergarten-Saison. Gruß an die erfinderische Frau L. !

  2. An schweizer Obazda mußte ich auch gleiche denken. Was lernen wir von Bolli und Robert: große Hitze und Resteverwertung lassen unheimlich kreativ werden beim Kochen. Es lebe das Sommerraclette!
    Liebe Grüße

  3. …dass der Aufstrick LECKER ist, ist ja klar, denn er stammt aus der Küche des Delikatessenhauses L… mich würde vielmehr das Behältnis interessieren, in dem sich der Camembert aufhält… ist das denn eine selbstgefrorene Eisschale? Sieht mir irgendwie danach aus… oder hab ich einfach zu viel Phantasie?

  4. alles, was auch nur annähernd wie Raclette schmeckt oder Raclette-Assoziationen weckt, muss großartig sein. Ich könnte es so vom Teller stibitzen!

  5. Schmeckt sehr gut. Heute Abend nachproduziert, allerdings nur mit gewöhnlichem Joghurt und keinem Basken-Piment, sondern eigenem. Gegessen wie empfohlen zu Gschwellti, aus eigenen ganz neuen Erdäpfeln. Bei der Zitrone sollte man sich strikte an Deine Vorgabe halten, war grosszügig und hab’s bereut. Schön auch das Aroma vom roten Pfeffer.

  6. Schließe mich an: Tolle Idee! Ich kämpfe ohnehin immer mit Resten von Camembert. Übrigens: Ich las neulich auf einer Speisekarte eines Restaurants: “Cammenbert” – Ich lag fast unter dem Tisch …

  7. @Rosa: sorry, the bread was not homemade.

    @Bolli: die Franzosen machen eine tartine de Camembert. Umsobesser wenn er von alleine auf die Kartoffel läuft :-)

    @Petra: Obazda hätt ich auch noch im Angebot :-)

    @Osteria: eine handgeformte Schale der Glashütte Hergiswil.

  8. Pingback: kochen375

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s