Quiche à la Suppengemüse

Quiche au bouquet de légumes 000_2010 01 30_4935

Frau L. nahm sich vor, aus Suppengemüse eine Quiche zu machen. Was einem Suppenhuhn oder Siedfleisch eine angenehme Würze gibt, müsste auch auf einer Quiche schmecken. Diesmal war es an mir skeptisch zuzuschauen. Aber sie behielt recht. Schmeckte ausgezeichnet. Bei dem vielen Lauch auch kein Wunder.

Zutaten
für den Teig:
200 g Weissmehl
100 g sehr kalte Butter
1/2 Tlf. Salz
20-30 ml Wasser

für die Füllung:
2 Stangen Lauch (ca. 280 g gerüstet) in feine, ca. 4 cm lange Julienne geschnitten
1 Karotte (80 g) in feine Brunoise geschnitten
1 Stück Sellerie (80 g) in feine Brunoise geschnitten
frische Butter
5 Elf. frisch geriebener Sbrinz (oder Parmesan)
3 Eier
2 dl Halbrahm
2 Tlf. Maizena, in wenig Wasser angerührt
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Cayennepfeffer
30 g feine Speckwürfel, trocken angeröstet, mit Papier entfettet.

Quiche au bouquet de légumes 1_2010 01 30_4919
Lauch dünsten
Quiche au bouquet de légumes 2_2010 01 30_4926
gefüllt und gezöpfelt

Zubereitung
für den geriebenen Kuchenteig:
(1) Gesiebtes Mehl und das Salz in eine vorgekühlte Teigschüssel des Rührwerks geben. Kalte Butter in Flöckchen unter das Mehl mischen und mit dem K-Haken zunächst langsam, dann schnell zu einer krümeligen Masse verrühren. Soviel Wasser in kleinen Portionen unter Rühren zugeben, bis der Teig klumpt. Den Teig nicht lange kneten und quälen. Von Hand rasch zu einer Kugel formen, etwas flach drücken und in eine Folie eingewickelt eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
(2) Den Teig dünn ausrollen, ein Kuchenblech oder eine Tarteform von ca. 22 cm Durchmesser damit belegen. Mit den Teigresten eine zweisträngige Zopfbordüre zöpfeln und auf den Rand aufsetzen (muss man aber nicht machen). Boden einstupfen und kühl stellen.

für die Füllung:
(3) Sellerie und Karottenwürfel in wenig Butter andünsten. Lauch separat ebenfalls in Butter andünsten (mit Deckel). Den Speck in der gleichen Pfanne im eigenen Fett knusprig braten und auf Küchenpapier entfetten.
(4) Eier, Rahm, angerührtes Maizena glattrühren, Mit Salz, Pfeffer, Cayenne und wenig Muskat würzen. Speckwürfel und die Gemüse unterrühren.
(5) Sbrinz auf den Kuchenboden streuen, mit der Quichemasse auffüllen und im vorgeheizten Ofen bei 220°C auf der untersten Rille während etwa 35-40 Minuten goldgelb backen. Die letzten 5 Minuten im obern Teil des Ofens.

Quiche au bouquet de légumes 0_2010 01 30_4944

Suppengemüse= bouquet de légumes.

AddThis Social Bookmark  Button

42 Gedanken zu “Quiche à la Suppengemüse”

  1. Bei Suppengemüse denke ich immer an die müden Zusammenstellungen aus dem Supermarkt, mit denen Deine Quiche glücklicherweise nichts zu tun hat. :)

  2. Sieht toll aus und vom Anschnittfoto her wäre ich nie auf Suppengemüse gekommen. Aber wenn man die einzelnen Zutaten mag, warum sollte man sie nur als Suppebgemüse nutzen. Eine schöne Idee von Frau L.

  3. Ich habe immer Quiche gebacken. Neulich eröffnet mir mein Fräulein Tochter (16), sie möge keine Quiche und habe sie noch nie gemocht??!! Diese von Frau L. sieht sehr gut aus. Ich werde wieder einmal die Nerven meiner Tochter strapazieren müssen (gegessen hat sie immer).

  4. Und ob das schmeckt! Ich hab mich vor einer Weile von Frau Deichrunners Suppengemüse-Quiche inspirieren lassen und war aufs Angenehmste überrascht. Ich hab der gekauften Mischung (Möhren, gelbe Rüben, Petsersilwurzeln, Sellerie, Lauch) allerdings auch zusätzlichen Lauch spendiert und dafür den Möhrenanteil stark reduziert. Frau ist ja kein Häschen. :-)

  5. Ein Multifunktions-Rezept! So kann man nach dem Einkauf immer noch entscheiden, ob der Appetit nach Suppe oder Quiche geht :-)

  6. @Mestolo: hier gibts auch die fertigen Gebinde, wo alles dabei ist :-)

    @kitchenroach: war es auch :-)

    @Bollis Kitchen: Eva habe ich nicht vergessen, die ist auch verlinkt. Maizena nur zur Sicherheit, man weiss nie, wie feucht das Ganze ist und ob es nach dem Backen nicht zu flüssig ist.

    @Cascabel: durch etwas muss sich eine gewöhnliche Quiche ja von andern Quiches unterscheiden :-)

    @Elisabeth: wenn ich Dir ein Stück entgegenstrecken würde, reichte es vielleicht :-)

    @Sivie: der Lauch ist in der Überzahl.

    @Peter: für pikantes Gebäck ist Frau L. zuständig. ich für die Bilder.

    @Magdi: 16, schwieriges Alter, stell ihr einen Joghurt hin.

    @Hedonistin: der beste Koch servierte eine ähnliche Quiche jahrelang als Amuse-gueule. Jeder Versuch, sie durch etwas anderes zu ersetzen, führte zu Protesten der Gäste.

    @bee: nicht unbedingt. Beim Einkauf denke ich vielleicht an ein bestimmtes Gericht, entstehen tut dann etwas ganz anderes.

  7. Oh ja – das Zöpfli drumherum macht was her :!: 8-O
    Mich würde interessieren, ob die Möhre eine Geschmackliche Veränderung bewirkt. Vom Sellerie kann ich mir das vorstellen. Ich habe natürlich auch schon etwas in dieser Richtung gebacken, aber eben ohne diese Zutaten. Ich denke – es wird Zeit für dieses Rezept. :-D
    Da ich auch einen jungen Mann von 16 Jahren im Haus habe wird dies allerdings gleich als Gemüse-Pizza angeboten. So umgeht man manchmal auch Diskussionen. Was Pizza heißt, muss einfach gut sein – oder ? :lol:
    LG Heidi

  8. Sieht wunderschön aus, aber heute sind Deine involtini an der Reihe. Gestern noch das Fleisch besorgt. M. E. normale Kalbschnitzel – mir wurde aber versichert, dass das aus der Oberschale wäre … schauen wir mal!

  9. Ich hab schon einmal so eine Quiche gegessen, aber die sah lange nicht so schön aus wie deine mit dem gezöpfelten Rand, ein wahrer Augenschmaus.

  10. Bravo an Frau L. für dieses Rezept und ganz besonders für diesen phantastischen Flechtrand ! der setzt diesem wundervollen Gericht die ” Krone ” auf :-)

  11. Heute Nacht im Traum haben mir Robert und Frau L. zum Geburtstag ein Glas wahnsinnig seltenen Honig aus der Schweiz geschenkt. Nun weiß ich nicht nur, wie Frau L. aussieht, sondern auch, dass sie eine innovative Köchin ist.

  12. Sie sieht sehr gut aus!Wunderschön sogar!
    Doch leider mag ich Quiche so garnicht, für mich schmecken sie alle nach gestocktem Rührei.

  13. Ich finde den Begriff “Suppengemüse” diskriminierend. Das sind die wunderbaren Wurzelgemüse Karotte, Pastinake, Sellerie, Petersilie und feiner Lauch, die mich Obstmuffel im Herbst und Winter am Leben erhalten.
    Die quiche sieht phantastisch gut aus. Statt Maizena könnte man auch eine Eslöffel Bio-Kartoffelpüree-Flocken dazu geben, das bindet auch die Feuchtigkeit gut. Aber wenn die Fülle gut durchgebacken ist, spricht nix gegen Stärkemehl. Besser als durchweichter Teig und Rühreifülle.

  14. @Heidi, die II.: der Lauch dominiert. Ich glaube nicht, dass ich mit verbundenen Augen gemerkt hätte, wenn statt der Karotte eine Petersilienwurzel drin gewesen wäre. Pizza ist ja viel moderner :-)

    @mipi: der Name Suppengemüse hat mich gestört.

    @sammelhamster: mit anschliessender Degustation der gebackenen Zöpfli ?

    @Rosa: dafür bist Du in deinem neuen Job ja auch zuständig.

    @Christine: die gehen bestimmt auch. Ich lass Dich kaum zur Ruhe kommen :-)

    @Claus: :-) oh nein, es war wirklich nur der Name.

    @creezy: das braucht kein Seminar. Aus dem Teig zwei dicke Spaghetti rollen und diese ineinander verdrehen.

    @Suse: man könnte noch viel mehr machen.

    @Karin: wenn man sie nicht gut andrückt neigt sie zum abfallen.

    @Susa: :-) das einzige Glas Honig, das ich derzeit im Hause habe, ist tatsächlich ein seltener Honig, Bruyère, jedoch aus Frankreich. Frau L. erschint hin und wieder bildhaft im Blog, wenn auch nur inkognito.

    @aftenstjerne: :-) siehe Antwort an creezy.

    @nina: jo, das ist damit so. Es geht auch ohne Eierguss, nur mit Rahm und Käse auf Blätter- oder Kuchen- oder Pizzateig.

    @Eline: erst hat mich der Begriff auch gestört, dann hat ermich erheitert, so dass ich ihn im Titel verwendet habe. Ein toller Tip mit den Kartoffelflocken ! Kannte ich nicht.

    @Nathalie: morgen wirds noch besser :-)

    1. In der Tat, lieber Robert, aber ich muss ja verhindern, dass Du mir vielleicht auf dumme Gedanken kommst und den “delete-Knopf” drückst ;)

  15. Ja, das ist doch mal verwegen! Nur zu toppen durch einen 4er Zopf, dann hat man aber irgendwann soo viel Teig, dass man die Füllung gar nicht mehr findet ;o)

  16. So, ich habe sie gemacht (weil ich ja Quichefan bin). Die Füllung ist einfach genial; Porree-Quiche mache ich ja mal öfters, aber Möhren und Sellerie dazu, das macht viel würziger.
    Nur der Teig, der war bei mir – obwohl ich sogar das Mehl gesiebt habe – nicht geschmeidig genug, im Endeffekt zu mürbe und es hat nicht gereicht, um noch Zöpfchen zu flechten. Dabei sieht gerade das genial aus. Ich werde also in Zukunft meinen alterprobten Teig machen und diese geniale Füllung reintun.
    Zwei kleine Fragen hab’ ich dann noch: Ist ein Deziliter ein Zehntelliter? Was ist Halbrahm? Ich habe Sahne genommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s