3-Gang Menü für unter € 9.99

Mein Beitrag für den kochtopf-event. Diesmal betreut vom Suppenkasper. Ich bin heute (das war nicht immer so) in der glücklichen Lage, nicht auf den Preis schauen zu müssen, da wir aber im allgemeinen eher bescheiden essen, fühle ich mich durch diesen event nicht wirklich herausgefordert.

Mein Menuvorschlag besteht aus einem Salatteller aus Radicchio (Ceriolo rosso) und Feldsalat als Vorspeise. Avocado-Schinkentoast als Hauptgang und Engadiner Nusstörtchen als Dessert. Ich habe ganz normal, wie immer, eingekauft, soweit möglich Bio oder Naturaplan. Das auch ernährungstechnisch ausgewogene Menu kostete pro Person ganze 5.60 €. Hätte ich das vorher gewusst.

In diesem Beitrag belege ich die Kalkulation. Die Rezepte für den Hauptgang und das Dessert werde ich heute bzw. morgen separat publizieren, ich will keine ganzen Menus in meinem Archiv, sonst finde ich nichts mehr. Der Salat ist selbsterklärend.

Ceriolo-Feldsalat 0_2010 03 02_5428
Ceriolo-Feldsalat
Avocadotoast 0_2010 03 04_5545
Avocado-Schinken-Toast
Bündner Nusstörtchen 0_2010 03 02_5447
Engadiner Nusstörtchen
Veltlin1_2008 10 15_5589
ein Glas Wein

Für die Differenz von € 5.60 auf € 9.99 gabs noch ein, zwei Glas Wein. Sehr erfreulich.

Blog-Event-LIV:

Ceriolo rosso-Feldsalat

Zutaten und Kalkulation
für 2 Personen

Menge Produkt Kosten für 2 P.  (sFr.)
60 g Feldsalat 2.10
60 g Ceriolo rosso 1.70
1/2 Zwiebel 0.10
Salatdressing 0.40

Avocado-Schinkentoast

Zutaten und Kalkulation
für 2 Personen

Menge Produkt Kosten für 2 P. (sFr.)
1 Avocado 1.60
4 Scheiben Toastbrot Bio 0.70
4 Scheiben gekochter Schinken, Naturaplan 3.00
2 kleine Schalotten 0.40
2  Elf. Butter 0.30
1/2 Tlf. getr. Estragon 0.20
150 g Rahmquark 3/4 fett Bio, Naturaplan 1.60
1 Tlf. Dijonsenf 0.10
2 Elf. Parmesan gerieben 0.50
Salz, Pfeffer 0.10

Engadiner Nusstörtli

Zutaten und Kalkulation
für 4 Personen (weniger geht wegen dem Ei nicht)

Menge Produkt Kosten für 4 P. (sFr.)
für den Teig
130 g Weissmehl 0.40
50 g Butter 0.60
40 g Zucker 0.10
1 Bio-Ei 0.85
Salz
für die Füllung
130 g Baumnüsse 3.40
130 g Zucker 0.20
30 g Schweizer Honig 0.70
100 ml Halbrahm Bio 1.15
2 Elf. Wasser :-)

AddThis Social Bookmark    Button

24 thoughts on “3-Gang Menü für unter € 9.99”

  1. So lasse ich mir Sparsamkeit schmecken. Bin davon überzeugt, dass die meisten Leute gar nicht wissen, dass Selbstgekochtes 1. wesentlich besser schmeckt, 2. gesünder ist und 3. auch noch wesentlich günstiger als viele Fertiggerichte ist.

    Ich notiere im Geist: Die Engadiner Nusstörtchen will ich schon so lange machen …

  2. Und alles vom besten, bei diesen Kosten, “Naturaplan”, Walnüsse, “Schweizer” Honig. Die Kosten wären auch für mich/uns keine wirkliche Herausforderung gewesen, eine so gelungene Auswahl wie die Deinige zu toppen schon.

  3. Auch wenn die Kosten nicht wirklich eine Herausforderung sind, finde ich doch interessant, wie unterschiedlich das Thema umgesetzt wird. Für mich sind auf jeden Fall jede Menge Anregungen dabei.

  4. Äußerst akkurate Aufbereitung. Ich hätte dir das aber auch so geglaubt. ;-) Ich halte natürlich hierbei besonders die Augen nach Anregungen für unsere Kchgruppe auf, allerdings ist das Kriterien – für 11 Personen machbar – nicht so einfach erfüllbar, wie die Einhaltung des Preisniveaus.

  5. Auch eine vernünftige Idee für ein buget-Menue: Nebbiolo aus dem Valtellin dazu trinken, statt den meist deutlich teureren aus dem Piemont!

  6. Es ist eine ganz tolle Idee, den Preis eines selbstgemachten Menüs, zu errechnen. Dazu muss man noch sagen, dass durchschnittlich eure Preise in der Schweiz für uns verdammt hoch sind. Aber trotzallem, ist selbstgemachtes, immer billiger als Fertigprodukte. Außerdem kann sparen und trotzdem gut kochen auch eine Herausforderung sein.

  7. @Claudia: Morgen nochmal vorbeischauen für die Nusstörtchen.

    @Erich: wenn ich deine Rezepte Revue passieren lasse, würde mir ein ebenso schmeckendes Menu einfallen !

    @Linda: so unterschiedlich wie die food-blogs alle sind !

    @SchnickSchnackSchuck: Du darfst Dich ja vorerst 10 mal ausruhen :-) Das stimmt schon, wer normalerweise für 2 kocht hat Mühe mit dem up-scaling.

    @duni: wobei Nebbiolo nicht unbedingt zu dem Menu passte, aber er war schon offen.

    @Magdi: die Lebensmittelpreise sind hier sehr hoch, speziell die Frischwaren und Fleisch. Ich war aber selbst erstaunt, wie günstig mein Menu zum Schluss war.

  8. Es ist schon erstaunlich, wie preiswert man kochen und backen kann. Ich habe neulich unseren Verein mit Waffeln versorgt und mal nachgerechnet. Die Zutaten (allerdings nicht Bio) pro Waffel kosteten 0,14 EUR – incl. Kirschen.

  9. @Claus: deshalb habe ich gleich 4 davon gemacht.

    @Ute-S: ich glaube nicht, dass das erstaunlich ist. Es nimmt sich niemand die Mühe, die Kosten eines Gerichts zu kalkulieren.

    @kulinaria: die aufgewendete Zeit fürs Kochen ist unbezahlte Sklavenarbeit, wie die das Bloggen ja auch :-)

  10. Ja, ich war auch erstaunt, wie günstig ich beim Einkaufen war. Bei Eurem Preisniveau ist das noch etwas schwieriger. Ich packe auch kein Menü in einen Eintrag, schreibe lieber dazu, wie ich es kombiniert habe. Insbesondere die Nußtörtchen klingen verlockend!

  11. sieht sehr lecker aus! den Avocado-Toast werde ich auf jeden Fall einmal machen.
    Mit dem Rotwein habe ich den Preis jetzt auch kapiert. Liebe Grüße Stefan

  12. Mjam! Die Idee ne Zusammenfassung zu schreiben und die Rezepte dann noch einzeln zu posten klaue ich mir mal. Habe nämlich schon etwas unglücklich herumüberlegt… ;-)

  13. @entegut: oh, edel. Als ich mal auf dem Münchner Viktualienmarkt ein paar Radieschen, statt eines Riesenbundes kaufen wollte, wurde ich überschüttet mit unverständlichen Schimpfwörtern.

    @Shermin: noch besser gelöst hat das mestolo.

  14. @Barbara: besonders wenn man nicht allzusehr auf die Preise schaut. Nur bei Aktionen bin ich hinterher.

    @Poulette: Ja, nur dass es dreimal so viel Arbeit gab :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s