4 thoughts on “In den Mund gelegt (22)”

  1. “Mantje, Mantje Timpe Teh,
    Buttje, Buttje in de See…
    Mine Fru de Ilsebill,
    will nich so, as ick woll will!”

    “Na, wat will se denn?”
    :roll: :roll: :roll:

    Also von diesem netten Kollegen lässt man sich doch gern einladen…

  2. @Heidi, die II.: Kollegen ? von mir aus könnts auch eine Nixe sein :-)

    @Kirsten: Wenn man vor Ostern in den Läden umherschweift, wundert einen das nicht.

    @entegut: die Nixe, die Ente oder der Fisch ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s