Schokolade-Ingwermousse

Schokoladen-Ingwermousse 0_2010 09 14_9360
Restmousse nach dem Ausstechen, wer hat denn die gegessen ?

Letzter Akt des Kochkurses im Grandhotel. Eine einfache Schokomousse mit Ingwereinlage. Diese wurde jedoch durch den Patissier noch aufgebessert durch eine getrocknete, hauchdünne Mangofruchtplatte, Kokos-Panna-Cotta mit Maracuja-Balsamico, Ananassorbet sowie Litschis an Litschi-Chili-sauce (alle ohne Rezept). In der Rezeptunterlage  der Schokomousse war vorgesehen, die Mousse auf einem Spiegel aus geschmolzener Couverture, vermischt mit flüssigem Rahm zu servieren.

Zutaten
200 g dunkle Couverture
2 Eigelb
50 g Zucker
40 ml Grand Marnier
2 Eiweiss steif geschlagen
400 ml Rahm, steif geschlagen, nicht zu 100%
2 Stück kandierter Ingwer (für meinen Geschmack hätt es etwas mehr sein dürfen)

Zubereitung
(1) Eigelb und Zucker schaumig schlagen
(2) Den kandierten Ingwer in kleinste Stücke hacken.
(3) Schokolade im Wasserbad schmelzen, mit den Ingwerwürfelchen unter die Schaummmasse mischen und den Grand Marnier unterrühren.
(4) Kalt stellen, bis die Creme zu gelieren beginnt, dann den geschlagenen Rahm [und das Eiweiss] vorsichtig unterheben.
(5) Die Creme in zwei kleine Förmchen füllen und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen. Der Ingwer braucht etwas Zeit um sich zu entfalten.

Schokoladen-Ingwermousse 0_2010 09 14_9364
der servierte Dessertteller

Und das waren die bisherigen Beiträge dieser Reihe:

Kochen im Grandhotel
Moules im Rieslingsud
Thailändische Kokos-Hühner-Crèmesuppe
Kalbsrücken mit Pfifferlingen

AddThis Social Bookmark Button

28 thoughts on “Schokolade-Ingwermousse”

  1. Da sitzt man hier ahnungslos früh morgens am Bildschirm und der wahrhaftige Schokoteufel springt einem entgegen… Sündhaft schokoladig gut! Könnte es morgens statt mit Ingwerwasser in Zukunft dann ja auch mit Schokoladen-Ingwermousse probieren. ;-)

  2. Wenn ich das komplette Dessert essen müsste, wär ich schon satt::))Was ist das steife, gelbe Blatt hinter dem Mousse? Es sieht ja alles ganz toll aus und war auch sicher herrlich zu verspeisen.

  3. Das kommt definitiv auf meine “muss ich nachkochen!” Liste.
    Ich liebe Mousse au Chocolat und ich liebe Ingwer. Wieso bin ich noch nie auf die Idee gekommen, beides zu kombinieren? ;)
    Vielen Dank für das Rezept! Es lohnt sich doch immer wieder, hier vorbeizuschauen!

  4. Ich hatte beim Schnaps-in-flüssige-Schokolade-Rühren das Problem, dass die Masse zu einem undefinierbar-öligen Klumpen wurde und nicht mehr zu verwenden war.

    Wie habt Ihr das vermeiden können? Ich behelfe mir damit, dass ich den Alkohol in die Zucker-Ei-Schaum einrühre, unmittelbar bervor ich die Schokolade unterrühre.

    1. Öhmmm – hab’ jetzt das Rezept genau gelesen und ziehe meine Frage zurück.
      Ich war wohl bei der Vorstellung von Schokolade mit Ingwer und Citrus (Grand Marnier!) schon völlig hin und weg…

  5. Es gibt so Tage, da braucht man das gegen Seelenschmerzen und würde gedankenlos einen so edle Schoko-Ingwer-Tröster nach dem anderen in sich schaufen. Nur um darunter zu begraben, was so aufrauht. Doch für diese Zwecke ist Dein Dessert zu schade!

  6. @Kulinaria: mit frischem wirds ungleich schärfer.

    @Tina: Ingwer und Schokolade ist schon beinahe ein Klassiker. Gibts glaub ich auch als Tafelschoki.

    @Elisabeth: Hamlet spricht aber von Fleisch, “O schmölze doch dies allzu feste Fleisch..Zerging’, und löst’ in einen Tau sich auf ! ”

    @Sylvia: find ich auch.

    @Christina: Du trinkst Ingwertee ? das wird mir auch immer empfohlen.

    @anie’s delight: ich wars nicht…

    @Claus: in einer Hotelküche ist das alles auf Vorrat…

    @Rosa: leider schlechte Fotos.

    @acquarius: mit dem Unterheben der Schokolade. Danke, Werds ergänzen.

    @Magdi: eine auf der Aufschnittmaschine geschnittene, dünne Mangoscheibe, die anschliessend angetrocknet wurde.

    @Andrea: ich werde das auch mal zuhause nachmachen. Allerdings nehme ich dann die weichere Schokomousse der Frau L.

    @Jutta L.: das sind wirklich die Mare cioccolatae.

    @Chriesi: für meinen Geschmack war die mousse eine Spur zu fest.

    @twocents: geschmolzene Schokolade verträgt keinen Schnaps. Retten kann man das mit Sahne, Wärme und Mixer.

    @kochschlampe: die böhsen Onkelz :-)

    @Micha: ich weiss. Heut war so ein Tag, da habe ich mich an einem Pralinenkurs durch 10 Sorten hausgemachte Pralinen durchgegessen. Nun ist mir halber schlecht.

    @My kitchen: einfach sehr fein hacken oder cuttern. Kandierter Ingwer gibts in Asialäden in flüssigem Sirup eingelegt.

    @sammelhamster: und was sagt dein Kater dazu ?

    @Tobias: lieber würde ich träumen vom warmen, sonnigen Meer.

  7. Ich hatte mal eine Ingwerschokolade von irgendwelchen Belgiern, die war grandios. Das könnte ein Weihnachtsdessert werden! (Allerdings nach bewährtem Rezept auf der Nestlé Dessert Packung, das uns seit Jahrzehnten glücklich macht.)

  8. @Evi: Ingwerschoki hatte ich auch mal, die war aber mit Ingwerpulver hergestellt, das gab einen leicht sandigen Geschmack.

    @SchnickSchnackSchnuck: so schmeckt der Kakao gleich viel besser ;-)

    @the rufus: sagt das der Nachwuchs ?

  9. Da ich Ingwer mag, finde ich die Kombination zu dunkler Scholade fein. Nur das Mousse in der Schüssel schaut mir nicht so gut daher. Es ist mir zu wenig cremig.

    Rahm (Schlagobers) steif schlagen, nicht zu 100% – meinst du schmierig geschlagen?

    1. für mich war die Mousse auch zu kompakt geraten. Frau L. macht sie mit einer Schokoladencreme, die erst beim kühlen fest wird.
      zu 90% fest geschlagen. Kein Prozent weniger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s