Fenchel mit Pinienkernen und getrockneten Tomaten

Fenchel mit Pinienkernen und Tomaten 0_2011 07 25_5205ed
und schon ist er weg

Und hier ist der Beweis. Schwarz auf Weiss, bzw. Finger auf Rot. Noch während ich den Auslöser des Fotos drücke, schiebt sich Frau L.’s Hand an den Teller. Weg ist er, der Teller. Wie soll man unter solch erschwerten Umständen ordentlich fotografieren können ? Während andere Blümchen und Servietten arrangieren, da und dort ein Petersilienblättchen hübsch arrangieren, herrscht bei uns Heiss-Ess-Terror. Naja, für ein Rezept aus der La Cucina verde nehme ich das in Kauf. Und nun nichts wie weg in die Ferien.

Zutaten
500 g Fenchel
40 g Pinienkerne
50 g getrocknete Tomaten, in Streifen geschnitten
1 Knoblauchzehe, in dünne Scheiben geschnitten
4 Elf. Olivenöl
1 Elf. frischer Majoran
Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung
(1) Fenchel putzen, die trockene, äussern Blätter wegschneiden, die Knollen halbieren, in etwa 5 mm breite Streifen schneiden und in sprudelndem Salzwasser (L.: 5 Minuten im Dampfsieb) bissfest garen.
(2) Tomaten und Knoblauch in Olivenöl 2-3 Minuten bei niedriger Hitze dünsten.
(3) Die gegarten Fenchelstreifen zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss den Majoran unterrühren.
(4) Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten, über den Fenchel geben und sofort oder lauwarm servieren.

Ist nicht sehr fotogen, die Tomaten färben etwas ab, schmeckt aber sehr gut. Mein Beitrag für den Fenchelevent des Gaertnerblogs, betreut von sus:

Garten-Koch-Event August 2011: Fenchel [31.08.2011]

33 Gedanken zu “Fenchel mit Pinienkernen und getrockneten Tomaten”

  1. Das gseht fein us und wird nit lang uf sich warte lo. I mag Fänchel, ob haiss oder kalt sehr.
    He nu so denn. I wynsch dir/eych wunderscheeni Ferie bi hoffentlig aaständigem Wätter !

  2. Als ich das Bild sah, dachte ich an Nudeln. Aber deine Variante mit Fenchel überzeugt ich auch. Am nächsten Wochenende gibts, trotz Abneigung gewisser Mitesser, bei uns Fenchel!

    liebe Grüsse vom Muger

  3. Lieber Robert, die Ferien habt ihr euch wieder verdient! Ich wünsche euch beiden schöne Tage mit gutem Wetter, aber vor allem guter Erholung. Lasst es euch gut gehen und kommt gesund und munter wieder. Ganz liebe Grüße an euch beide Eva

  4. Oft: je schmuckiger die Fotos, umso seltener koche ich nach – da selten etwas fürs *täglich Brot* drunter ist. Und mit dem Buch bin ich soweit, das Cucina verde kaufe ich jetzt!
    Euch, wunderschöne Ferien mit Zeit für in den Himmel gucken!

  5. Was heißt hier Ferien? Du kochst doch immer, und selbst in den sog. Ferien besuchst Du Kurse! Trotzdem gute Erholung.

  6. Oh, den kenn ich; den „Heiss-Ess-Terror“; mit so schnöden Argumenten, dass Aromen bei ausgewogener Temperatur besser zur Geltung kommen, dass Spötter sagen, wenn es nicht schmeckt muss es extra heiß sein und so weiter, kommt man in bestimmten Einzelfällen leider nicht weiter.

    Schöne Ferien!

  7. Mit dem Finger ist auch ein bisschen Fleisch beim Gericht. ;-)

    Schönen Urlaub! Bin neugierig, ob du dem Blog auch Urlaub gönnst, oder deine Leserschaft auf leiser Flamme weiterköcheln lässt.

  8. Hast du selbst eine Pinie, oder kaufst du sie kiloweise? Ich verwende ganz selten Pinienkerne, weil sie eine rare, teure Angelegenheit sind.

  9. Sali Robert. Wenn’s meine Hand gewesen wäre, wäre der Teller sicherlich schon weg und Du hättest eine schwarze Fläche Fotografiert.
    Von ganzem Herzen schöne und genussvolle Ferien sowie erholte, gesunde Rückkehr.
    Liebe Grüsse und vielen Dank für Deine Beiträge!
    Chris

  10. @Mestolo: schon wieder zuhause ? wenigstens war die Temperaturdifferenz nicht erheblich.

    @Basler Dybli: Danke, wir fahren einfach dem schönen Wetter nach.

    @der Muger: das Gericht gehört aber nicht zur Kategorie der Fenchelgerichte, die nicht nach Fenchel schmecken ;-)

    @Sylvia: aber bestimmt, sonst würden sich Ferien nicht lohnen.

    @Freundin: Auflockerung ist Teil des sportlichen Ferienprogramms.

    @the rufus: uns ist auch Regen recht.

    @Rosa May: it need not always be caviar.

    @Eva: Danke, liebe Eva. Schon lange nicht mehr fühle ich mich so müde… einfach urlaubsreif.

    @Micha: alte Blogweisheit. Je komplizierter das Rezept, desto weniger wird nachgekocht. Aber wir kochen ja für uns, nicht für die Nachkocher :-) Wenn Du Geduld hast brauchste das Buch nicht zu kaufen, ich werde weiterhin draus kochen.

    @Buchfink: diesmal werde ich keinen Kochlöffel anrühren !

    @Gottfried: durch Erfahrung wird man klug, Wenn nicht Gegensteuer gegeben wird, dauern Fotosessionen so lange, dass das Essen wirklich ungeniessbar ist.

    @entegut: Hunger ist der beste Koch. Mehr sag ich nicht.

    @Magdi: der Carlo Bernasconi schüttet überall Pinien drüber. Ich kaufe sie 100 g-weise und lagere sie im Kühlschrank.

    @Eline: Danke, Du bist ja auch noch in der Sommerfrische !

    @bee: …und ward nicht mehr gesehn :-)

    @Chris: Danke, wir rechnen fest damit, wieder erholt und gesund zurückzukehren.

    @Nathalie: nicht ich ;-) Frau L. hat sie gehäkelt, als sie das noch konnte.

    @anie’s delight: der Sommer hat euch noch nicht erreicht ? Wir wollten doch noch nach Bozen.

  11. Schöne Urlaubszeit …..und genau so ein Wetter, wie Ihr es Euch wünscht :)

    Vielleicht bekommen wir ja ein paar Bilder von Eurem Juragärtchen zu sehen? Lieben Gruß!

  12. Viel Spass und gute Erholung wünsche ich! Wir werden morgen fahren – Italien steht auf dem Programm! Eine Einkaufs- und Mitbringliste existiert schon: z.B. Pinienkerne, Olivenöl, getrocknete Steinpilze usw. usf.
    Herzliche Grüsse und gute Erholung wünsche ich, Brigitte

  13. Mit Fenchel muss ich mich immer noch anfreunden, ich hätte den Teller diesmal also nicht so schnell weggeschnappt. Wobei, wahrscheinlich doch, um die getrockneten Tomaten und Pinienkerne raus zu picken. ;-)
    Einen erholsamen und schönen Urlaub wünsche ich Euch!

  14. Das geht bei uns genau so, essen ist immer noch wichtiger als aufhübschen. Wünsche Euch einen schönen Urlaub! Unserer steht auch vor der Tür, nächste Woche geht es wieder in den Süden. Unter den Pinienbaum.

  15. @Ute-S: Schönen Urlaub und gute Erholung wünsche ich allen Berufstätigen auch.

    @Hanne: Danke, wird prompt erledigt ;-)

    @Elisabeth: das haben wir uns vorgenommen.

    @Brigitte: unsere Einkaufslisten sehen vermutlich ähnlich aus :-)

    @Christina: ja ? meist werfe ich noch Fenchelsamen rein um den Geschmack noch zu verstärken :-)

    @Susa: in den Süden, wie geheimnisvoll, darf ich raten ?

  16. Spät, doch dafür umso herzlicher einen Gruß in den Urlaub! Wieder eine Kombination mit Fenchel, auf die ich von alleine nie gekommen wäre.

    Liebe Grüße, Sus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s