Kräutertomaten. Pomodori ripieni alle 5 Herbe

Pomodori ripieni 1_2011 06 09_4159

Die letzten grossen Ochsenherztomaten wollten gefüllt werden. Die Tomaten sehen nach der Ofenbehandlung aus, wie das heutige Schönheitsideal: Runzlig und schrumplig. Wohl deshalb gehen die Menschen in Bräunungsstudios, setzen ihre Haut hemmunglos ungefilterter Sonnenstrahlung aus.

Zutaten
3 große Tomaten und 1 mittelgrosse
7 Elf. Risottoreis (Carnaroli)
1 Knoblauchzehe
2 Handvoll gemischte Kräuter, was der Garten noch her gibt
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Pomodori ripieni 0_2011 06 09_4168

Zubereitung
(1) Die Tomaten waschen, von den großen Tomaten den Deckel abschneiden und beiseite legen. Die Tomaten aushöhlen und das Fleisch auffangen. Die mittelgroße Tomate schälen, kleinschneiden und dazugeben. Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer sowie ein Elf. Olivenöl hinzugeben und alles sehr fein pürieren. Durch ein grobes Sieb passieren. Den Reis in den Tomatensugo geben und in einer Pfanne etwa 30 Minuten auf einer noch warmen, ausgeschalteten Herdplatte quellen lassen. Zum Schluss die feingeschnittenen Kräuter untermischen.
(2) Danach die Tomaten in einer geölten Gratinplatte mit dem Reissugo füllen. Den Deckel wieder auf die Tomaten legen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 1 Stunde garen, bis der Reis weich und die Tomaten leicht angebräunt sind.

14 thoughts on “Kräutertomaten. Pomodori ripieni alle 5 Herbe”

  1. Weise, wer jetzt die letzten Gerichte mit Tomate und frischen Kräutern kocht!

    Schade eigentlich, dass es Ideale vorallem für Äußerlichkeiten gibt!

  2. *lach* Die Paradeiser hätte ich auf jeden Fall in den Ofen geschoben bei den momentanen Temperaturen :-) und: kein Vergleich mit einem Solarium… bekömmlich, erwärmend, lecker :-)

  3. @Rosa May: richtig vermutet.

    @Mestolo: mein Basilikum war auch schon fleckig. Ich kann ihn aber noch nicht von der Fensterbank entfernen und entlauben, weil eine Kreuzspinne daran ihr Netz befestigt hat.

    @Micha: auch die kalte Jahreszeit hat ihre Reize. Bestimmt ! Ideale gibt es nicht nur für Äusserlichkeiten.

    @Heike: im Innern aber frisch bleiben.

    @SchnickSchnackSchnuck: bald werden auch die Ochsenherzen nobel und blass ausschauen.

    @Elisabeth: ofengebacken sind Ochsenherztomaten herzwärmend.

    @winnieswelt: warum denn nicht ;-)

    @Sybille-Anna: ein gebratenes Stück Fleisch schmeckt eben anders als ein in Brühe pochiertes.

    @Eva: nun kommt die Zeit der kleinen Tomätchen und des confierens.

  4. Es ist leider auch noch nicht ganz klar, was die Sonnenfilter(crèmes!) mit uns anstellen können – Nanopartikel überall! :P
    Und Sonnenlicht macht ja schließlich auch glücklich – also: die Dosis macht das Gift (wobei das auch überholt scheint, schaut man sich die Studien zu nicht-monotonen Dosis-Wirkungsbeziehungen an – auf nichts ist eben Verlass).

    Die Tomaten duften jedenfalls vom Foto ins Büro.

    VG
    Tibi

  5. Joo, die letzten Kräutchen noch ernten – morgen kommt’s nass und kalt.
    Schöne Idee, die Tomaten auf diese Art zu füllen, mit all den Kräutern.
    Gibt’s morgen bei uns auch: ich versuche aber, noch etwas Käse einzubringen (ein Stück selbstabgeholter ‘San Gottardo’, ist eben auch noch da und muss fort).
    ich freue mich drauf
    lg, Heinz

  6. @Kerstin: zu spät, aber Morgen gibt bestimmt Nachschub ;-)

    @Tibi: die vielen Doppelbindungen in den Sonnenfiltern machen mir mehr Kummer als die Nanopartikel. Und vor allem die Tatsache, dass in der Kosmetikindustrie im Unterschied zur Pharmaindustrie fröhlich drauflos gepanscht werden darf. Wenn sich etwas als schädlich herausstellen sollte, ist die die Kaua verjährt.

    @Heinz B.: etwas Käse im Reis der Füllung macht sich immer gut. Leider schafft mein Auto den Weg bis nach Airolo nicht mehr. Im Frühjahr muss definitiv ein neues her.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s