16 thoughts on “In den Mund gelegt (27)”

  1. Schade dass man hier keine fotos posten kann.Denn Ich hatte einz wo Leute auf eine Terasse in Belgrado Wurst,Speck,Ham undSalami augehaengt hat.ein Foto isdt auch toll.sehr lekker

  2. Ich habe ja auch bisweilen seltsame Einfälle, aber ein Schwein mit Fischbrötchenfuß ist doch wirklich sehr abgehoben.

  3. “Schwein mit Fischbrötchenfuß” – von den Bratwurstarmen ganz zu schweigen.
    Ich glaub’, ich werd’ Rohköstler…

  4. ausnahmsweise abgekürzt, komm ja kaum mehr nach:

    @Dzoli: doch, Fotos kann man posten.

    @the rufus: nennt man das auf e nicht self-similarity ?

    @bee: und presst mit dem Fuss Fischstäbchen.

    @entegut: den Mund voll Schinken, bin ich derzeit auch sprachlos.

    @Hesting: so werben Schweizer Metzger um Kundschaft !

    @Nathalie: wie ich euch Vegetarier beneide !

    @anglogermantranslations:
    Welch Entzücken, ein Schwein an meine Brust zu drücken. Nach so vieler Tage Leid!
    frei nach einer Oper von Mozart.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s