Absinthrisotto mit Saucisson

Risotto à l'absinthe 0_2011 12 09_1881

Weil die Absinthflasche seit dem letzten Gericht noch in der Küche herumstand, gleich noch ein Rezept damit. Ein mit Absinth parfumierter Risotto mit Cicorino rosso und Ziegenfrischkäse. Die Wurst diesmal ohne sie mit Absinth zu flambieren. Die Idee für das Rezept stammt aus einer alten Saisonküche. Der Absinth passt sehr gut zum herb-bitteren Risotto.

Zutaten
für 2 Personen

1 Saucisse neuchâtelois
1 kleine Schalotte, fein gehackt
50 g Cicorino rosso
1 Elf. Butter
200 g Risottoreis (Carnaroli)
0.5 dl Weisswein
5 dl Gemüsebouillon
0.5 dl Absinth [korr.]
20 g Ziegenfrischkäse
40 g Butter
Salz, Pfeffer

Risotto à l'absinthe 02_2011 12 09_1883
wer nuckelt denn da im Hintergrund am Glas ?

Zubereitung
für die Wurst:
(1) Den saucisson in heissem, nicht kochendem Wasser (80°C) etwa 30 Minuten ziehen lassen. Anstechen, häute und in grobe Scheiben schneiden. [korr.]
für den Risotto:
(2) 20 g Butter in einem Topf schmelzen lassen, die Schalotte zufügen und kurz andünsten (dürfen keine Farbe annehmen), dann den Reis zugeben, glasig werden lassen, mit dem Wein ablöschen.
(3) Den Risotto unter stetem Rühren bis zur sämigen Konsistenz einkochen, die verdunstete Flüssigkeit immer wieder durch kleine Zugaben von Gemüsebrühe ersetzen.
(4) Nach 20 Minuten restliche Butter, den Ziegenfrischkäse sowie den fein chiffonierten Cicorino und den Absinth unterrühren.
(5) Mit Pfeffer und ggf. Salz abschmecken. Servieren mit der gehäuteten, aufgeschnittenen Wurst.

Risotto à l'absinthe 01_2011 12 09_1875
Die berühmte Katze ists !

Mehr zum Absinth und zum Original-Katzenbild hier:

Im Reich der grünen Fee (1)

und

Im Reich der grünen Fee (2)

22 thoughts on “Absinthrisotto mit Saucisson”

  1. I ha mir das Rezäpt emol unter Kuehmilchfryschkääs abgschpeicheret (Gaissekääs isch nit so mins). Risottorezäpt ka me nit gnueg ha. Danggerscheen !

  2. Zu Weihnachten wollte ich ja Absinthröllchen backen. Wurden dann Amarettoröllchen weil ich nicht extra Absinth kaufen wollte. Hätt’ ich mal, dann wüsste ich jetzt wie das Zeug schmeckt.

  3. bis die Flasche ganz leer ist, wird es wohl noch ein paae dutzend absinthe-Rezepte geben, oder Ihr ladet einen Alki ein…..Schmeckt Euer Absinthe eher nach Kräutern oder kommt der Anisgeschmack heraus?

  4. Risotto mag ich immer gerne. Absinth ist ja schon eine Wissenschaft für sich, bei der ich mich allerdings noch nicht eingeklinkt habe, ich kann mich gerade auch gar nicht an den Geschmack erinnern. Ist er ähnlich wie der von Pastis?

  5. @Eva: das sagst Du :-)

    @anglogermantranslations: den Risotto umgedreht geschwind, dann passt er wieder, der Absinth.

    @Basler Dybli: brauchts für einen Risotto ein Rezept ? ;-) Danke, da habe ich bereits doppelt gesehen. Wird korrigiert.

    @Sybille: nach Anis und Wermut.

    @Bolliskitchen: so ist es, die 3 kleinen Fläschcen müssen nach und nach verkocht werden. So scharfes Zeug trinke ich nicht. Je nach Brenner dominiert die Kräuternote oder der Anis oder beides ist im Gleichgewicht.

    @Christina: was den Anisanteil betrifft, ja, ähnlich Pastis. Durch die Kräuter bekommt er aber noch eine herbe, teils bittere Note.

    @Sammelhamster: meiner Beschskatze schmeckt wh.iskas besser.

    @Rosa May: oui. ça c’est bon.

    @Wilde Henne: deiner sieht auch gut aus, für alle, die keinen Absinth zu Hause haben.

    @Vanille3soeurs: zu Dritt werdet ihr mit einer Flasche schneller fertig als ich ;-)

    @Hesting: Mal enthäute ich die Wurst im Ganzen, manchmal geht die Haut besser von den Rädchen ab. Einzig copy&paste bleibt sich immer gleich ;-)

  6. Hallo Robert
    Hast Du mir einen Einkaufstip für Saucisson?
    Vielen Dank und herzliche Grüsse nach Basel, Susan

  7. Hallo Robert
    Vielen Dank!
    Ich kenne zu meiner Schande Prétot nicht und werde mich schnurstracks dahin aufmachen.
    Ich habe übrigens verschiedenen Gästen den Gratin-Dauphinois nach Rezept von Frau L. serviert und grosse Komplimente damit eingeheimst, die ich nun sehr gerne an Euch weitergebe. Ich bin ja keine grosse Kartoffelliebhaberin, doch er schmeckt wirklich ausserordentlich gut…

  8. Nun schleiche ich heute schon wieder an diesem Rezept vorbei. Ich kann mich daran nicht satt sehen. Also sollte ich es wohl kochen, hm? Um endlich gesättigt zu sein … Das kommt von dem vielen Süß um mich herum.

  9. Gestern beim Einkaufen fiel mir eine kleine Flasche Absinth auf und dann fiel mir dieses Rezept ein: genial – das Abendessen hat uns sehr gut geschmeckt! Als Risotto-Liebhaber werde ich es sicher noch ein paarmal kochen – Absinth hat’s jetzt ja genügend zu Hause. Als Reis habe ich allerdings den Vialone Nano genommen, welcher ganz kleine Körner hat.

    Liebe Grüsse und vielen Dank!

    Urs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s