13 Gedanken zu “In den Mund gelegt (29)”

  1. @Basler Dybli: “You Are Who You Eat” ;-)

    @Ti saluti Ticino: mir bleibt doch nichts erspart… Kuchenbacken auch noch ! Dann noch in Süss.

    @Verboten gut !: Dankeschön gleichfalls für die Sonntagsgrüsse. Hier regnet es bei 0°C. Richtiges Wetter zum Kuchenbacken.

    @the rufus: hab ich verpasst und auch noch nie gesehen.

    @anglogermantranslations: so werben Schweizer Gastronomen vor ihrer Türe.

  2. Also…. wenn ich mir den ungesund geröteten Teint des Kochs (Metzgers???) anschaue, würde ich bei diesem Choleriker besser nicht hereinschauen…. würde denken, dass der Haarmann heißen könnte….

    Nun – wenn die Lokalität ohnehin schlecht ist, dann jedoch hat er seine Berechtigung zur Abschreckung… (***grusel)

  3. @Sybille: alles nur keine Tuschs ;-)

    @Ti saluto Ticino: wie das gequälte Ergebnis zeigen wird, musste ich mich sehr quälen

    @bee: Axtionstag zu Axtpreisen.

    @Heidi, die II.: der hat Angst. Sieh ihn dir genau an..

    @Verboten gut!: noch einmal überschlafen. Angeschnitten wird erst am Montag.

    @entegut: kommt drauf an, was ihm über den Weg läuft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s