Palatschinken gefüllt mit Auberginenmus, Patlıcan Salatası, an Salsa de Pimiento rojo

Patlıcan Salatası Palatschinken 0_2012 05 08_4606
Auberginenmus in Pfannkuchen an roter Peperonisauce

3 Jahre hat es gedauert, bis ich die perfekten Auberginen zu diesem Gericht von Claudio, Anonyme Köche, gefunden habe. Zufällig lagen sie bei meinem Leibtürken frisch in der Auslage. So ganz anders als die üblichen Plastikbomber. Gertenschlank, hier roch Aubergine nach Aubergine, nichts nach hors sol und Chemiedünger. Zu dem zartschmeckenden Auberginenmus brauchts einen würzigen Gegenpart. Schweinerippchen wie bei Claudio waren keine im Hause, dafür die Zutaten für eine Salsa de Pimiento rojo. Also warum nicht gleich vegetarisch ? Die Omeletts fanden sich im Tiefkühler.

Patlıcan Salatası Palatschinken 1_2012 05 08_4597
Auberginen nach dem Fegefeuer im Ofen… noch schlanker

Zutaten
6 Pfannkuchen (Palatschinken, Omeletten) nach Rezept
3 schlanke, türkische Auberginen
1 Becher (125 g) Bifidus oder griechischer Joghurt
Salz, Paprika
etwas Piment d’Espelette
3 Knoblauchzehen, gepresst

frische Butter für die Form und die Flöckchen

für die Salsa de pimientos rojo:
4 rote, süsse Spitzpeperoni (Ceci)
4 geschälte, zerdrückte Knoblauchzehen
3 Scheiben geschälter, frischer Ingwer
4 entkernte, rote, lange Peperoncino piccante
4 kleinere Aromatomaten (Picadilly), geschält
½ Elf. Meersalz
½ Tlf. Zucker
4 Elf. Olivenöl
2 entkernte, grüne, lange Peperoncino

Zubereitung
(1) Auberginen ein paarmal einschneiden und im Ofen ca. 40 Minuten bei 200°C rösten. Daran riechen, herausnehmen, abkühlen lassen, schälen und das Fruchtfleisch herauslösen.
(2) Fruchtfleisch fein hacken, mischen mit dem Joghurt und dem Knoblauch, abschmecken mit den Gewürzen.
(3) Das Mus in die aufgetauten Pfannkuchen streichen und einrollen.

Patlıcan Salatası Palatschinken 2_2012 05 08_4598
Die zarte Fülle vor dem einrollen

(4) Die Zutaten für die Salsa soweit nötig klein schneiden und in einen Kochtopf geben. Aufkochen und 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln. Mit dem Stabmixer mixen, Am Schluss das Olivenöl kurz untermixen.
(5) Die Pfannkuchenrollen in eine gebutterte Form legen, Butterflöckchen drauf und in den noch heissen Ofen legen und 15 Minuten bei 200°C warm werden lassen.
(6)  Die grünen Peperoncini in feinste Würfelchen hacken und zum Schluss unter die Sauce rühren (ich hab sie vorher 5 Minuten in wenig Olivenöl angeschwitzt).

24 Gedanken zu “Palatschinken gefüllt mit Auberginenmus, Patlıcan Salatası, an Salsa de Pimiento rojo”

  1. Das ist wirklich der perfekte Auberginengenuss!
    Gibt’s bei mir auch mindestens alle zwei Wochen in irgendeiner Form.
    Aber noch nie mit Pimientos. Muss ich nachholen.

  2. Ist es zwingende Vorraussetzung für das Gelingen der Auberginenmousse, dass man vor dem Herausnehmen selbiger aus dem Ofen an Ihnen riecht? Reicht vielleicht auch ein Schnüffeln? ;-) Leckeres vegetarisches Rezept, jamjam!

  3. Auberginen – als Kind habe ich sie gehasst. Meine Mutter war «streng», wir mussten auch von den Dingen, die uns überhaupt nicht geschmeckt haben, jedes Mal probieren. Gut, war meine kluge Mutter streng: sie wusste, dass sich Vorlieben im Laufe der Jahre ändern. Heute liebe ich Auberginen. Deine gewickelten Auberginen kommen auf die Nachkochliste – ich habe da zwei Junghühner, die müssen noch ein bisschen erzogen werden… ;-))

  4. Pikant gefüllte Pfannkuchen….das waren noch Zeiten, als es die in Deichrunner’s Küche rauf und runter gab (aber komischerweise nie mit Auberginen gefüllt) – heute müsste ich die wohl für mich alleine machen. :-)

  5. 3 Jahre sind eine lange Zeit, um die richtigen Auberginen zu finden… lach! Ich hoffe mir geht das mit dem Mönchsbart nicht ebenso.
    Da ich Auberginen liebe, gefällt mir dieses Rezept natürlich sehr gut! Die Salsa passt bestimmt perfekt dazu. Wollte eigentlich heute mal ein bisschen einen auf Sparflamme machen beim Essen, doch da hätt ich mich wohl mal lieber nicht hier rein klicken sollen…

  6. @sammelhamster: ich hoffe, dass es nicht weitere 3 Jahre gehen wird, bis ich diese Auberginen wieder finde.

    @Überall&Nirgendwo: mit einem Riecher riecht es sich besser als mit einem Schnüffler :-)

    @Rosa May: appetizingly, endeed.

    @Wilde Henne: wenn die Küken Cervelat mögen, ist noch lange nicht gesagt, ob das auch für Auberginen gilt. Versteckt in Omeletten gehts vielleicht.

    @Eva: vielleicht ein Steak dazu ;-)

    @ankelilli: Bandenernährung ?

    @tomatenblüte: suchen hilft oft nicht weiter. Man muss einfach im richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein.

    @Micha: “Möchtegern-Vegetarier” sind wir doch alle. Fleisch essen wir doch nur, wenn kein Gemüse mehr da ist ;-)

    @bee: ach ja, hier liegt noch eine Beutelsuppe aus der Türkei. Die will auch einmal verkocht werden.

    @Pepe Nero: heut gibts bei uns auch Sparflamme. Frau L. hat mich aus der Küche geworfen ;-)

  7. Da ich die Schalen von Auberginen nicht vertrage, freue ich mich immer über Rezepte ohne. Diese Pfannkuchen sehen so köstlich aus. Mir gefällt der würzige Kontrast zu den doch recht fettigen Auberginen. Vielleicht habe ich ja Glück und finde beim Türken ebensolche Prachtexemplare.

  8. Geht das auch ohne Pfannkuchen? ;-)
    Auberginen mag ich, die Salsa auch, aber Pfannkuchen sind nicht gerade mein Spezialgebiet…

  9. Wusste gar nicht, dass schlanke Auberginen so schwer zu finden sind. Im Türkenlädeli bei mir im Quartier gibt es diese Sorte fast den ganzen Sommer über. Sind allerdings auch immer schnell ausverkauft, da viele türkische Damen sie bevorzugt kistenweise kaufen. Da komme ich mir mit drei, vier Stück in der Hand manchmal ganz verloren vor…

  10. Gefüllte Pfannkuchen sind was ganz besonderes für Buchfinken, werden nachgekocht, sobald der Türke schlanke Ware bietet.

  11. @germanabendbrot: fettige Auberginen ? da hats ausser dem Joghurt kein Fett dran.

    @twocents: machs wie Claudio, als milder Dip zu würzigen Schweinsrippchen.

    @cooketteria: mein Türkenladen liegt mir nicht am Weg, deshalb bin ich selten dort anzutreffen. Wer frische Ware will, muss jeden Tag vorbeischauen.

    @Buchfink: meine Buchfinken ziehen Nüsschen am Fenster vor.

    @annatina: erraten !

    @Die Küchenschabe: Grill ? niemals !

    1. juppie! bin ja fast in ohnmacht gefallen vor begeisterung, als ich in der a-dependenz im gündülü im frühling catalogna und cime di rapa erspäht habe – natürlich hab ich die nur dank lesen deines blogs als solche identifiziert. und gekauft. und zubereitet. danke!

  12. Die Ideal-Aubergine? hmm, kriegt so was nicht eher in Bioläden? Ich meine, wenn es der fehlende Chemiegeruch ist, der die Aubergine zur Ideal-Aubergine macht…
    Und macht die Farbe einen Unterschied? Weiß, gelb, lila oder doch eher marmoriert? ;-)
    LG

  13. Schön, dass man auch in der Schweiz Palatschinken isst. Ich dachte immer, die sind ein rein österreichisches Phänomen :-)
    Lieben Gruß aus Wien von Frau Ziii

  14. Oh, je… lach! So kann es einem ergehen… Bei mir hat’s gar nicht geklappt mit der Sparflamme. Mein Altester hat sich samt Freundin spontan zum Essen eingeladen und sich Pasta al forno mit viiiieeeel Käse gewünscht…

  15. Herzhafte Pfannkuchen finde ich klasse und das du die “spanisch” zubereitest finde ich noch besser! :-) Tolle Idee solche Produkte kulinarisch mal in andere Länder zutragen! :-)

  16. @ClaudiavonDinnerumAcht: unserem Glashaus-Biogemüse fehlt manchmal einfach nur die südliche Sonne. Andere Sorten würde ich gerne probieren, wenn man sie denn kriegen würde. Wir leben hier nicht in München ;-)

    @Frau Ziii: da die Türken einst vor den Toren Wiens standen, packte ich sie in die Palatschinken. Die gibts aber nur in Oesterreich. Bei uns sind das Omeletten.

    @Pepe Nero: Pasta zählt doch als Spargericht.

    @Küchenjunge: jede Hausfrau macht das, nur sagt sie dem “Resten kombinieren”.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s