13 Gedanken zu “In den Mund gelegt (32)”

  1. Dornröschen ging aber irgendwie anders, nachdem sie sich an der Spindel stach… :lol: :lol: :lol:
    Die Märchen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren… ;-)

  2. @Manfred Weis: Soufflée glacé.

    @kegala: Winter freut uns doch.

    @bee: Eisbein nennt sich hier Jambonneau.

    @Verboten gut !: wenigstens hat er eine tadellos saubere Arbeitskleidung. Das stimmt mich zuversichtlich.

    @DersilberneLoeffel: auf französisch etwa “la vie est dure sans confiture”.

    @Bonjour Alsace: überall dasselbe Problem, wohin mit dem vielen Eiweiss.

    @Überall&Nirgendwo: wir haben im Jura gestern und heute eingeheizt :-)

    @Hesting: ich habs da eher mit Buster Keaton.

    @Dirk: Standfestigkeit ? Köche müssen fliegen können, nicht stehen.

    @Heidi, die II.: das kommt davon, wenn man nur 12, statt alle 13 weise Frauen zum Essen einlädt.

  3. twocents, die sich fragt, wo die Sommer(nicht Tropen-, nicht Polar)temperaturen geblieben sind schreibt:

    Lass’ das bitte mit dem Schneebild posten, und nimm stattdessen lieber was angenehm sommerliches!
    Hier hatte es in den letzten drei Tagen einen Temperatursturz von 20 Grad, wenn’s so weitergeht, brauchem die Köche kein Eiweiss mehr…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s