Schweinsfilet 3-lagig eingewickelt

Filet im Teig 0_2012 10 14_7849

Durchfeuchteten Blätterteig mag ich nicht. Den zu vermeiden, gibt es verschiedene Methoden. Die deutsche Papierindustrie hat sich dieses Problems längst angenommen und Lösungen präsentiert, die mit Schlagworten wie:  saugstark&sicher, sanft&sicher, weich&stark oder sanft&fest vermarktet werden. Von Experten kann man immer lernen, ich entscheide mich, das Filet 3-lagig, erst in eine Schicht mie de pain persillée, dann eine Schicht San Daniele-Schinken, zuletzt in Blätterteig einzuhüllen. Schmeckt gut, sieht hübsch aus, Happy-End. Gut, wenn auch nicht gut&günstig.

Zutaten
Für 4 Personen
1 Schweinsfilet, ca. 500 g vom Alpschwein
Olivenöl
Salz
Pimentpfeffer
3 Elf. Rosmarin, feingehackt
1 Elf. Senf Dijon

1 Eigelb
6 Blatt Rohschinken, San Daniele
300 g Blätterteig (gekauft)

für das mie de pain persillée:
15 g glattblättrige Petersilie, die Blätter
70 g Mie de pain oder getrocknete, weisse, Toastbrotwürfel
2 Elf gemahlene Haselnüsse
1 Tlf. Salz
Pfeffer aus der Mühle
3 Knoblauchzehen
Abrieb einer halben, unbehandelten Zitrone

Filet im Teig 1_2012 10 14_7831

Zubereitung
(1) Fleisch 1 Stunde vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank nehmen. Fleischkopf und umgeklappte Spitze mit Bindfaden festbinden. Mit Olivenöl einreiben und mit Rosmarin und Piment bestreuen.
(2) Fleisch während 3 Minuten rundum in heissem Olivenöl anbraten. Auf einem Kuchengitter erkalten lassen. Bindfaden entfernen. Salzen und mit wenig scharfem Senf einreiben.
(3) Die Zutaten für das mie de pain persillée in einem Cutter fein hacken und würzen.
(4) Blätterteig zu einem passenden Rechteck auswallen, mit dem Rohschinken belegen (Rand frei lassen). Den Rohschinken mit dem mie de pain persillée bestreuen. Nun das Filet drauflegen, Teigränder mit Eigelb bestreichen und das Filet in den Blätterteig einrollen. Ränder abschneiden. Gut verschliessen und mit den Teigresten verzieren. Rest des Eigelbs auf der Oberfläche verstreichen. Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen.
(5) Im auf 200°C vorgeheizten Ofen in der Mitte während 30-35 Minuten backen. Wenn nötig, dunkle Stellen mit Alufolie abdecken. Herausnehmen, 10 Minuten ruhen lassen, dann aufschneiden.

Filet im Teig 2_2012 10 14_7836
Blätterteig, Rohschinken, Mie de pain persillée, Filet

Dazu gabs Bohnen Tarator, nach dem Rezept von Nesrin sowie eine schnelle salsa verde und als Wein eine herrliche Cuvée aus Syrah, Cornalin, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon, die es ab diesem Jahrgang leider nicht mehr gibt: Cuvee Robert, Réserve de famille, 2007, von Robert Gilliard, Sion Wallis.

Robert 2012 10 14_7840
“Meine” Cuvée

21 Gedanken zu “Schweinsfilet 3-lagig eingewickelt”

  1. Die Stiftung Warentest hat 2006 diese “Papiere”, die der Muger schon so anschaulich benamst hat, ausführlich getestet; unter den 3 Testsiegern waren nur 2-lagige (allerdings “mit ganz neuem Verfahren”) und ein 5-lagiges Papier. Da dieser Test aber schon so lange zurückliegt und die Ergebnisse quasi veraltet sind, würde ich mich auf deine 3-lagige Variante, lieber Robert, gerne einlassen ;-)

  2. Und ich war schon der Meinung, die Abbildung auf der Flasche bist du in jungen Jahren. Welches Papier meinst du? Ich stehe auf der Leitung. 2-lagig 3-lagig sogar 5-lagig? Da soll sich eine auskennen.

  3. @der Muger: ich rede vom Filet !

    @Dirk: ich rede vom Filet ! (Unschuldig in die Runde blickend)

    @Rosa Mayland: i am speaking of the filet !

    @Micha: dreilagig allein genügt nicht, mie de pain wirkt wie die Zeolithe in den Windeln Wunder.

    @Sybille: hmm, eingewickelt wie eine Mumie ? nein, Tomatenblüten sehen anders aus.

    @lieberlecker: nicht billig, trotzdem günstiger als mit Bratwurstbrät umhüllt.

    @Vanessa: Bräthülle mag ich auch nicht. Aber nach einem Glas Wein mag ich auch Sumpfteig samt Brät.

    @Eva: das Paket lässt sich gut vorbereiten, allzulange würd ich es aber nicht liegenlassen.

    @the rufus: nein, keine Wein-Vorstellung, das war die drittletzte Flasche.

    @Magdi: der junge Mann auf dem Etikett ist 1918 geboren. Ich fühle mich tatsächlich älter und komme mir vor wie der Zauberlehrling, dem die Sache aus den Händen entgleitet ;-)

    @Wilde Henne: solchenes gibts auch bei uns nur am Sonntag. Aber Sonntag ist hier der Ausreisetag und der findet unter der Woche statt. Alles klar ?

    @chezuli: das aromatisierte mie de pain bringt Würze in das Fleisch.

    @Bella: heut gabs bei uns auf Wunsch von Frau L. Sauerkraut mit Wurst. Das mildert jeden Hunger.

  4. Das ist ja mal wieder eine Attacke auf alle Teilzeit-Vegetarier. Sehr beeindruckend, wobei ich auch beeindruckt von der Cuvée Robert bin (bitte mit richtiger Aussprache: ungefähr so: küweh Rooobäähr)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s