Consommée double. Doppelte Kraftbrühe

Consommee double 0_2012 02 18_3025
Hier mit Verlegenheits-Hühnerbruststücken als Einlage

Ein Nebenprodukt der Herstellung von Tafelspitz. Knapp 2 Liter gute Fleischbrühe. Die verstärke ich nach der klassischen Methode, indem sie mit Klärfleisch, Eiweiss und Gemüsen aufgekocht wird. Eine Klärung hätte sie zwar nicht unbedingt nötig gehabt, aber gelernt ist gelernt, da muss jede Brühe hindurch, wenn sie das Prädikat “doppelt” tragen will.

Zutaten
Ca. 1.5 L Fleischbrühe von meinem Tafelspitz, entfettet
4 Eiweisse
300 g mageres Rindfleisch (Rinderwade als Klärfleisch)
100 g Wurzelgemüse
1 Lorbeerblatt
1 Tlf. zerdrückte Pfefferkörner
wenig Salz
1 kleiner Kräuterstrauss mit Liebstöckel, Rosmarin, Majoran
2 Elf. Sherry

Brühe Klären 1_2012 02 12_2915
Fleisch- und Gemüsehack


Zubereitung

(1) Das Klärfleisch frisch durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs drehen, am Schluss das Gemüse durchlassen.
(2) Die Eiweisse mit dem gehackten Rindfleisch, dem Pfeffer, den Kräutern und dem Salz kräftig verrühren.
(3) In einen Suppentopf geben und die gekühlte Fleischbrühe darüber giessen. Gut verrühren.

Brühe Klären 2_2012 02 12_2917
die kalte Mischung

Bei mittlerer Hitze einmal aufkochen, dabei immer wieder rühren, damit am Boden nichts ansitzt. Sobald das Fleischgemisch obenaufschwimmt, aufbricht und Schaum aus den Rissen im Fleischkuchen austritt sofort auf kleine Temperatur schalten und keinesfalls mehr rühren ! Danach 30 Minuten ziehen lassen.
(4) Danach das Ganze sorgfältig durch ein feines Passiertuch passieren. Abschmecken mit Sherry.

Brühe Klären 4_2012 02 12_2925
nach einmaligem Aufkochen

Die winzigen Fettaugen zeigen, dass ich sie zu wenig sorgfältig entfettet hatte. Macht mir aber für den Hausgebrauch nichts aus. Das Prozedere kann auch bei onlyfood oder dem Kochschwaben nachgelesen werden.

Brühe Klären 0_2012 02 12_2931

24 Gedanken zu “Consommée double. Doppelte Kraftbrühe”

  1. So. Guten Morgen! Kaffee ist fertig, die Topfenkipferl hocken schon im Rohr und die Spülmaschine ist entleert. Da kann ich mir ja mal meine Morgenzeitung anschauen: Brühe. Aha. Sieht gut aus (abgesehen davon, dass ich morgens lieber Bilder von knusprigen Brödli oder goldenen Kipferln anschauen würde). Für die nächsten herzhaften Mittagsgerichte also vorher selber eine Fleischbrühe kochen. Oder ist es eine Brühe zum Päppeln der kranken Großmutter? Das beste ist eigentlich die Verlegenheitseinlage. Da muss ich wieder mal grinsen bei der Vorstellung, wie R in der Küche nach einer Einlage sucht. Aber hier wird nicht gegrinst! Aus.

  2. Eine solche Consommée Double ist bei uns im Hause die Aufgabe von Herrn G., der es sich nicht nehmen lässt, seine ebenfalls selbstgemachten Markklöschen darin schwimmen zu lassen (und ohne Fettaugen geht bei ihm schon mal gar nicht)

  3. Esse ich sehr gerne, als Vorspeise oder bei Erkältungsattacke. Ja, ich esse eine solch feine Brühe so sehr gerne, dass sie für mich der Auftakt eines Festtagsmenues (sie kommen näher…) sein dürfte!

  4. Irgendwo habe ich darüber schon gelesen. Vermutlich nicht bei dir, also wird es wohl onlyfood gewesen sein. So oder so – eine optimale Anregung gerade für die kalte Jahreszeit. Und der Herd ist ja wieder frei, nachdem er so lange von den Quitten belagert wurde. ;)

  5. Bei uns gab es am Sonntag zur Vorspeise zum Siedfleisch auch geklärte Brühe mit Sherry. Die Einlage war dann aber ein bisschen Mark für mich – meine Mitesser haben nur Schnittlauch drin gehabt. Geklärt hatte ich jedoch nur mit Eiweiss, hat tiptop funktioniert. Und ein bisschen Fettaugen drauf mag ich gerne.

  6. So eine Brühe sollte man nicht unterschätzen. Vor allem nicht, wenn es eine Tafelspitzbrühe ist und besonders, wenn das Rezept dazu auf diesen Seiten steht. Danach hat man nicht nur kranke Großmütter nach dem Verzehr schon schwungvoll durch die Wohnung tanzen gesehen! ;-)

  7. Eine Arbeit, die ich zugegebenermaßen auch nur selten und dafür dann in großem Maßstab auf mich nehme. Aber lieber gut konserviert als mittelmäßig gekauft.

  8. @Sugarprincess: das freut den “Herrn”, dass er als Salz und Sauer Kocher zu Deiner Morgenlektüre gehört. Topfenkipferl kann er leider nicht bieten.

    @Ti saluto Ticino: wenn die Suppe das Ziel ist, wäre ich mir für Markklösschen auch nicht zu schade. Hier wars eher die Technik, die einmal festgehalten werden sollte ;-)

    @Micha: genau, aufwärmen, servieren.

    @Rabin: richtig, den habe ich auch ordnungsgemäss verlinkt !

    @mittagsmutti: wenn das Ergebnis die Mühe nicht lohnte, würde ich davor warnen.

    @Wilde Henne: Eiweiss allein frisst Aroma. Deshalb brauchts für die Verstärkung das Fleisch und das lockernde Gemüse.

    @Dirk: bei Gemüsebrühe kann man die Klärung in der Saison auch mit Tomaten versuchen.

    @limette: ein bisschen Schwung verträgt meine Bude schon noch ;-)

    @lieberlecker: auf eins zählt es sich leichter als auf tausend.

    @bee: gekaufte Brühen sind wirklich nichts wert.

    @Magdi: wo viele Köche im selben Topf rühren kommt zwangsläufig etwas Gutes heraus, oder wie lautet das Sprichwort ?

    @Überall & Nirgendwo: mach ich auch nicht immer, aber für eine doppelte Brühe muss es schon sein.

  9. Bei mir badet auch gerade ein Tafelspitz in der Brühe und ich freue mich schon sehr darauf. So schön wie diese hier wird meine Brühe allerdings nicht werden. Suppe kläre ich wirklich nur für besondere Anlässe. Genau genommen ist das bisher ein einziges Mal vorgekommen.

  10. @nata: eine Tafelspitzbrühe ist doch für sich allein genommen schon ein “besonderer Anlass” ?

    @Kochbuch für Max und Moritz: mit Knochenbrühe wirds natürlich auch gut.

    @the rufus: Brave Buben dürfen das ausgekochte Wadenfleisch essen.

  11. Bin gerade auf der Suche nach Consommé double hier gelandet. Sehr schönes Rezept. Ich persönlich koche fast alle klaren Brühen nach der Consommé-Methode (allerdings selten doppelt). Inzwischen habe ich mir eine Kombination angewöhnt: Knochen und z.B. Beinscheibe als ganzes in die Suppe, das Gemüse, etwas Fleisch und Eiweiß kleingehackt dazu. Das Umrühren ist etwas mühsamer, aber es gibt eine schöne, gehaltvolle klare Brühe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s