Im Schatten des Kerbelzweiges

Adjektive und Präpositionen entlarven die Fähigkeiten eines jeden Kochs.
Wenn mir in einer Speisekarte: „…das im Baumnussmantel sanft gegarte Zwischen-rippenstück des frohen Weidelamms, auf einem Püree von dreierlei wildgewachsenen Bohnen, mit einem fruchtigen Balsamico-Jus, serviert im Schatten eines Kerbelzweiges…“ angeboten wird, verschlägt es mir Sprache und Appetit.

One thought on “Im Schatten des Kerbelzweiges”

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.