Landleben

Landleben 2_2011 08 01_5243
Früh am Morgen. Das Licht ist anders geworden. Der schöne Herbst hat begonnen

Wir machen einige Tage Ferien. Zuhause auf Balkonien, und da wir keinen Balkon besitzen, im Jurahäuschen. Einmal hier, einmal dort. Auch Ferien vom Blog. Und diesmal richtig. Soziale Existenz ist nicht abhängig davon, jederzeit online zu sein. Es geht auch ohne. Und, anders als in den Vorjahren: ohne Dauerberieselung der geschätzten Leserschaft aus vorbereiteten Einträgen. Auch LeserInnen müssen sich mal erholen dürfen. Bevor man ihnen auf den Nerv geht.

Gartenhumus 0_2011 03 25_3078
Nur wer ruht, kriegt keinen Muskelkater ! Gell, Herr L.
Landleben 1_2011 07 31_5261
Kaum ist man wieder ein paar Tage in der Stadt, wächst hier alles zu
Landleben 8_2011 06 15_4261
Steine gibts hier viele, vor allem Steine
Landleben 5_2011 07 15_4945
Der Lavendel ist inzwischen geerntet
Landleben 3_2011 08 01_5249
Meine geliebten Lysimachien blühen noch: Goldfelberich (Lysimachia punctata)
Landleben 7_2011 07 15_4954
zu Essen hat es immer genug, man muss es nur suchen
Landleben 9_2011 04 11_3288
und auch zu Trinken, es muss ja nicht unbedingt von der Ziege sein

Auf Wiederlesen !

48 thoughts on “Landleben”

  1. Eine erholsame und kräftebringende Zeit – aber wo ist das besser zu finden, als in der Stille und der Gesundheit der Natur! Gute Idee, die Technik und die künstliche Welt mal draußen zu lassen – wir bleiben dir ja doch alle treue Wiederleser!

  2. Gute Erholung und schöne Ferien.
    Als regelmässige Leserin brauche ich keine Erholung von Deinem Blog. Seit dem Beitrag über einen Sänger „Gehet hin und vermehret euch“ bist Du in meiner Wertschätzung gestiegen, falls dies überhaupt noch möglich war.
    Ciao Susanne

  3. Die soziale Existenz? Und was wird dann aus Facebook und wer ernährt die Twitter-Mitarbeiter? Na ja, Ferien geht ja noch – schöne Zeit.

  4. Ein Mann, ein Wort! Das ging ja fix mit den Fotos aus dem Juragärtchen. Vielen Dank! Jetzt haben wir eine Vorstellung wo Ihr Urlaub macht🙂

    Und dank Dir weiß ich auch seit gerade, daß bei uns im Garten Lysimachien blühen🙂

    Schöne Zeit!

  5. Ihr habt keinen Balkon???
    Das wäre für mich furchtbar, wenn ich nicht einfach so raus könnte.

    Schöne Ferien und gute Erholung. Geniesst die Natur und das Draussen-Sein.

  6. wünsche eine befruchtende zeit des sein im miteinander und alte gedanken zu neuen erkenntnissen

  7. Landleben- welch ein Segen😉
    Frische Luft, lecker Essen, erholsamen Schlaf und sicherlich viele Wanderungen mit netten
    Einkehrmöglichkeiten😀

    Ich schließ mich den anderen an, wünsche einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub😉

  8. Auch ich wünsche einen schönen Urlaub.🙂 Danke für die Bilder. Besonders das erste gefällt mir sehr gut, aber auch das Lavendelbild.

  9. Was ist denn das für ein toller Blog? Wertvoller Inhalt, unbestechlicher Inhaber. Prädikat: wertvoll! Vielen Dank. So soll das web2.0 sein. lecker – mehr davon! Schönen Sonntag

  10. Ich war eigentlich viel zu lange nicht mehr hier und frage mich beim Anblick der schönen Bilder, warum ich mir die Zeit nicht genommen habe…
    Schönen Urlaub auch von mir.

  11. Wundervoll, da könnt ihr euch wirklich gut erholen ~ und ich werde mir den Hunger und Gusto aufheben einstweilen…🙂
    Eine zauberhafte Zeit wünsche ich euch!!!!

  12. Vielen Dank für die schönen Bilder. Besonders dem des ruhenden Katers (ich liebe solche Glückskatzen) und den beiden Ziegen *g*

  13. Pause.
    Schön und wichtig.

    Wir sind in den Ferien Großeltern geworden.
    Auch wichtig.
    Für uns.

  14. Jetzt ist Herr L auf Urlaub und ich finde sein schon nachgekochtes Rezept vom Fisch im Salzmantel, der mit einer Kräuteressenz bespritzt wird. Wieso finde ich den Eintrag nicht. Verzagt … Das Rezept war mit einem youtube film verlinkt ….

      1. Danke, sehr herzlich!

        Ich weiß auch schon, wieso ich das Rezept nicht gefunden habe: Suche erfolgte mit Salz“mantel“ und das Rezept ist mit Salz“platte“ abgespeichert.

  15. Es ist schön, das Internet mal sein zu lassen – für eine gewisse Zeit – das gehört auch mit zur Erholung. Die wünsch‘ ich euch und Genuss im Landleben.

  16. Lieber Robert – Du gibst einem NIE auf die Nerven! Trotzdem geniesst das Landleben – ich freue mich schon richtig auf deine nächsten Eintrag…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.