In den Mund gelegt (37)

Gruselkabinett (96a)

Aussicht aus einem Schweizer Landgasthof.

8 thoughts on “In den Mund gelegt (37)”

  1. eigentlch sieht er von hinten ganz lustig aus in der für einen Koch recht unüblichen grünen Arbeitskleidung ,vermutlich ist er Vegetarier.. Ob er auch so einen dicken Bauch wie seine Kollegen hat, das bleibt Herrn L. ’s Geheimnis.

  2. Hol‘ s dr Gugger – vermuetlig wird är dorum au (scho) Sitze. E scheene Sunntig !

  3. @Andy: der Tag war alles andere als trist. Wir waren zum Essen eingeladen.

    @Bonjour Alsace: nur solange die Gläser voll sind. Nirgends ist die Einsamkeit grösser als unter leeren Gläsern.

    @Buchfink: den Herrn gibts auch in weiss mit Bratwurst. Spare ich mir auf später.

    @Giovanni: ich fürchte nicht um den Betrieb. Für einen neuen Gruselkoch reichte das Budget.

    @bee: Naturkost ohne Bio-Aufkleber wirkt unnatürlich.

    @rufus: Ist aber kein Schilcher in den Gläsern.

    @Basler Dybli: schwerer Wein macht müde. Dangge gyychfalls.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.