Kerbelrübensalat

Kerbelrübensalat an Vinagre Ximénez-Spínola

Kerbelrübensalat (2015 11 29_9707)

Kerbelwurzeln sind an sich schon teuer. Und wenn man dann im Warenhaus noch über eine Flasche edelsten Sherryessigs stolpert (Flasche: „nimm mich mit, nimm mich mit“), wird die Sache für den Geldbeutel definitiv ruinös. Nun, es geht auf Weihnachten zu und Luxus paart sich gerne: ich mache einen Salat aus gewürfelten Kerbelrüben und Apfel, an einer Vinaigrette aus Walnussöl/Olivenöl und dem Essig (wobei der Begriff „Essig“ beinahe diffamierend wirkt). Der edle Essig, der aus der Rebsorte Pedro Ximénez gewonnen wird, ist mit seinem langen „Nachhall“ wirklich bemerkenswert. Das Gut Ximénez-Spínola braucht man Sherryliebhabern nicht vorzustellen.

Warum der Essig aber im Warenhaus Globus (Migros) in der Schweiz mehr als das Doppelte des Laden-Verkaufspreises in Spanien kostet, ist wohl weniger den Transport- und Zollkosten, als der materialisierten Schamlosigkeit des hiesigen Handels zuzuschreiben. Jeder schiebt den Schwarzpeter dem andern, sich selber aber den grösstmöglichst optimierten Gewinn zu.

Zutaten
für 2 Personen
200 g Kerbelrüben
1 mittelgrosser, säuerlich-knackiger Apfel
Saft einer halben Zitrone (abschmecken!)
1-2 Elf. Walnussöl
1 Elf. Olivenöl (olio novello)
2 Elf. Sherryessig
Salz, weisser Pfeffer
1 Elf. glatte Petersilie, fein geschnitten

2 Handvoll Nüsslisalat
wenig feinst gehackte, weisse Zwiebel
mein Olivenöl-weisser Balsamessig-Hausdressing

Zubereitung
(1) Apfel schälen, Kernhaus entfernen, in kleine Würfel schneiden. Sofort mit einem Teil des Zitronensafts mischen.
(2) Kerbelrüben schälen, in kleine Würfel schneiden. Mit den Apfelwürfeln mischen. Wers weniger knackig mag, kann vorher die Kerbelrübenwürfel 5 Sekunden lang blanchieren.
(3) Vinaigrette anrühren und gut mischen. Abschmecken mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer.

Damit der Teller auch wie Salat aussieht, hab ich noch Nüsslisalat dazu gelegt. Die Idee, Apfel mit Kerbelrüben zu mischen, hab ich von Lucas Rosenblatt mitgebracht.

15 thoughts on “Kerbelrübensalat an Vinagre Ximénez-Spínola”

  1. Auf dem Luzerner Markt kosteten die Kerbelwurzel fast dreimal mehr als die Woche darauf im Manor (31.-/kg). Bei mir gab es Kerbelwurzel-Stock sowie ganz puristisch: Nüsslisalat mit gehobeltem Kerbelwurzel und Piemonteser Haselnussöl.

  2. I ha mol schnäll die Èssig`gùttere bim Globi googlet. Doch, es „wiehnächtelet“ sehr😉. Das muess ohni Zwyyfel fein gsi sii.

  3. Kerbelrübchen suche ich leider immer noch vergeblich, daher kann ich mir nun leider gar nicht vorstellen, wie dein Salat schmeckt. Ausschauen tut er jedenfalls sehr fein.

  4. Das sieht sehr lecker aus und würde zu meiner wegen der Waage seit einigen Tagen achtsameren Ernährung bestens passen. Falls ich so was ähnliches wie Kerbelrübchen hier finde, werde ich dann wohl Limetten statt des Luxus-Essigs verwenden🙂

  5. Über den Sherryessig bin ich schon bei „Otto“ gestolpert und er scheint in D zum Glück durchaus erschwinglich. Beim Kerbel habe ich nach wie vor kein Glück, aber Topinambur konnte ich jüngst ergattern und ich weiß auch schon, was ich damit mache.😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s