CH-8260 Stein am Rhein

CH-8260 Stein am Rhein: Dem Ende entgegen

CH-8260 Stein am Rhein (2015 12 17_9862)
Obertor

Das Jahresende dräut. Draussen schlagen sich die Leute im Konsumrausch um die letzten Kaviar- und Gänseleberdosen. Reissen sich den (S)champagner zum Aktionspreis unter den Händen weg. Entwerfen Generalstabspläne für 10-Gänger. Hetzen in der Stadt umher auf der Suche nach Bottarga und Fertignudeln.

Wir entfliehen dem Treiben mit einem Ausflug in das so lieblich verpostkartete Städtchen am Hochrhein. Über Stein am Rhein und seine Historie habe ich hier schon berichtet. Die Gassen sind nun leer. Die Touristenbusse verschwunden. Touristen sind immer die andern😉. Die Einwohner dürfen wieder durchatmen. Länger können die Nächte nicht mehr werden. Die Sonne steht tief, wirft grelles Licht und lange Schatten. Besonders, da der grosse Alexander im Wege steht. Die Kamera wäre besser in der Tasche geblieben.

CH-8260 Stein am Rhein (2015 12 17_9873)
Haus zur Sonne „Nachdenklich liegt in seiner Tonne, Diogenes hier an der Sonne“ (W. Busch)

Ein kleiner, verschlafener Weihnachtsmarkt versucht mit Karussell, Märchen und Glühwein Stimmung herbeizuzaubern.

CH-8260 Stein am Rhein (2015 12 17_9884)

Streng evangelisch und freudlos wirkt dagegen die romanische, ehemalige Stiftskirche des Klosters Sankt Georgen. Wer an Weihnachten Halt sucht, möge sich bitte aufs Karrussel am Rathausplatz setzen.

CH-8260 Stein am Rhein (2015 12 17_9880)

CH-8260 Stein am Rhein (2015 12 17_9861)
Untertor, menschenleer
CH-8260 Stein am Rhein (2015 12 17_9886)
Obergass, menschenleer
CH-8260 Stein am Rhein (2015 12 17_9867)
Choligass, menschenleer

Das heute im Besitz der Eidgenossenschaft befindliche Kloster Sankt Georgen hat sich mit seinem Museum in den Winterschlaf gelegt.

CH-8260 Stein am Rhein (2015 12 17_9876)
Kloster Sankt Georgen, Eingang
CH-8260 Stein am Rhein (2015 12 17_9878)
Kloster Sankt Georgen, Sommerrefektorium links und Abtsstube rechts
CH-8260 Stein am Rhein (2015 12 17_9870)
Untertordachreiter mit Burg Hohenklingen

Und mit einem Umweg über Iselisberg/Warth wieder Richtung Basel. Zuhause verbarrikadieren wir uns, schieben den schweren Geschirrschrank vor die Eingangstüre, ziehen die Stecker von Telefon und Internet. Weihnachten ist für uns kein Fressfest mehr. Was nicht heisst, dass wir den Kopf in die Bowle hängen lassen.

CH-8260 Stein am Rhein (2015 12 17_9898)
Acker ob Iselisberg

Allen Leserinnen und Lesern danke ich für ihre Treue und Aufmerksamkeit. Eingeschlossen jene, die sich nur selten oder aus Versehen hieher verirren. Ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr wünscht

Robert

52 thoughts on “CH-8260 Stein am Rhein: Dem Ende entgegen”

  1. Danke für die guten Wünsche, die ich gerne erwidere!

    Kaviar und Gänseleber gibt es hier zum Glück nicht und nur wer wirklich will, begibt sich in Touristen-Einkaufszonen oder in Resorts, in denen die Bells jingeln und die Lämpchen an künstlichen Christbäumen um die Wette blinken.
    Mit der Burg Hohenklingen verbinden mich schöne Erinnerungen: von Schaffhausen sind wir oft mit dem Zug nach Stein a/Rh. gefahren und zur Burg hochgelaufen!

    Eine gute Zeit wünscht
    FEL!X

  2. Stein am Rhein… zum Jahresabschluss noch ein wenig Gänsehaut (statt Gänsebraten)… bin ich doch gleich dort ums Eck ausgewachsen… Sehr schön ins Bild gesetzt – Danke hierfür und für die vielen schönen Lese- & Seh- & Inspirations- Stunden auf Deinem Blog!
    Axel

  3. Au mi hett‘ s tschuderet. No vor wenige Daag han‘ i e Abstächer nach Stai am Rhy gmacht und bi genau mit de gliiche Erinnerige und IIdrügg wider heim zottlet.
    I dangg dir häärzlig fir die viele interessante und haitere Stunde won‘ i ha derfe mit dir bzw. dim Blogg (inkl. Kommentär) verbringe !
    I wynsch dr Frau L. und dir scheeni Feschtdääg und e guete Rutsch in’s neye Joohr ! I frai mi uf‘ s Widerlääse im 2016.

  4. Wunderbar, ein Ausflug am Dienstag! Ganz herzlichen Dank für ein weiteres Jahr Lesegenuss. Frau L. und Dir wünsche ich ein frohes Fest und alles Gute für ein glückliches Jahr 2016.

  5. Ist heute schon Sonntag?
    Viel besser: Bald Weihnachten!
    Ich freue mich schon auf das Auspacken des Kochbuches (bislang von meiner Frau auf meine Bitte gebunkert).
    Ansonsten wünsche ich allen Lesern und Schreibern hier ein erfülltes Weihnachtsfest und zum Neuen Jahr das Beste!

  6. Alle Bilder wohlbekannt, meine Heimat für 20 Jahre, dann natürlich auch das von der Landschaft gegen Iselisberg zu, ab und an bin ich zur Arbeit hier durchgefahren. Lohnenswert wäre auch ein Besuch im Kloster Weiningen, an dem Ihr wohl auf dem Weg nach Warth vorbeigekommen seid.
    Ich wünsche Dir und Frau L. ruhige Feiertage und alles beste im Neuen Jahr, vor allem Gesundheit und Freude am Leben.
    Gruss aus Thailand, Erich
    PS: D’Staaner sind allwäg am d’Saapfe d’Laatere uufschlaapfe, darum nicht auf den Gassen🙂

      1. im Kloster Ittingen waren wir Kaffee trinken und haben auf das Einnachten gewartet. Der berühmte Satz stammt aus Schlaaten im Chleggi (Schleitheim). In Stein wartet me no e wili.
        Wenn zuweilen auch Wolken aufziehen, wir lassen uns nicht unterkriegen. Dir, deiner Frau und Emma unsere beste Wünsche!

  7. Da hätte sich ein Ausflug noch nach Gaienhofen empfohlen, wo doch unser verehrter Hermann Hesse eine hübsche Zeit gelebt hat. Ansonsten viel Freude beim Bloggen im neuen Jahr. Frohe Weihnacht. Von auch einem Robert

  8. Welch wunderbare Sprache: das Jahresende dräut. Für all die verbalen und fotografischen Preziosen des letzten Jahres gebührt Dir Bewunderung und Respekt.

    Herzlichen Dank für die guten Wünsche, auch Euch eine entspannte Zeit und einen guten Rutsch ins 2016 Barbara

  9. Lieber Robert, auch für Frau L. und dich wünsche ich ein wunderschönes Weihnachtsfest – ganz genau so, wir ihr euch das vorstellt. Weiterhin wünsche ich euch von ganzem Herzen ein glückliches neues Jahr mit einer stabilen Gesundheit.
    Herzliche Grüsse aus dem Tessin.

  10. Euch beiden wünsche ich ein heiteres, friedliches Fest. Danke für die vielen Ausfahrten, Eindrücke, Erlebnisse, die ihr mit uns teilt. Bleibt gesund und humorvoll, neugierig und aktiv und rutscht gut ins kommende Jahr!

    1. Es ist an mir, mich zu bedanken, lieber Herr bee. Ein Jahr Lesespass in Ihrem Blog verdient höchste Anerkennung und gehört für mich zur täglichen Pflichtlektüre.
      Ich wünsche Ihnen, ihren Vertrauten und ihrem realen und fiktiven „Personal“ ein gutes neues Jahr.

  11. Werter Robert,

    mein letzter Kommentar ist ziemlich genau ein Jahr her, aber gelesen habe ich alle Beiträge, ich schwöre!🙂

    Als Resümee für 2015 glaube ich, weniger negative Einflüsse auf Euer Leben ausmachen zu können. 2014 waren doch hin und wieder resignierende Worte zu lesen. Ich wäre hoch erfreut, wenn ich richtig läge!

    Über die Qualitäten von Text und Bild gibt es auch in diesem Jahr nichts schlechtes zu sagen. Ich mag es sehr, wenn sich Dinge eben NICHT ändern!

    Daher wünsche ich Euch ruhige Feiertage und einen gediegenen Start ins neue Jahr. Und irgendwann werde ich mich trauen, eines Deiner Rezepte selber umzusetzen (der Früchtekuchen von neulich … ich könnte sterben dafür!).

    1. so viel Beiträge wie vor Jahren warens heuer nicht mehr. Ich habe mich erfolgreich gemässigt😉 Trotzdem zählt jeder Leser in der Jahresstatistik.
      Wieder ein Jahr älter geworden, langsamer, wackliger auf den Beinen: ich glaube man gewöhnt sich einfach daran, dass geistige und motorische Fähigkeiten abnehmen und nicht mehr alles möglich ist… und jammert weniger darüber. Auch eine Einsicht.
      Das Früchtebrot ist wirklich gut, aber dafür zu sterben möchteich nicht empfehlen, dafür ist das Leben doch zu schön! Ein gutes neues Jahr!

  12. Hier wird ganz und gar nicht gehetzt, nur ein wenig hin und her überlegt für den ersten Heilig Abend zu zweit…
    Ich wünsche dir und Frau L. angenehme Feiertage und hoffe auf das neue Jahr!
    Liebe Grüße,
    Eva

    1. das hin und her überlegen muss schon gekonnt sein und entspricht Eurem minutiösen Vorgehen beim Kochen und Torten backen. Wir leben hier von der Hand in den Mund. Wenn Eier und Mehl im Hause sind, reicht das für Nudeln und mir wird nicht langweilig.
      Liebe Eva ich wünsche Dir und deinem Herrn H. alles Gute im neuen Jahr. Auf Wiederlesen.

  13. immer wieder gerne gelesen, aber oft zu bequem um einen Kommentar hier zulassen, ich weiß, das ist gemein:-/
    Ich wünsche Dir und Deinen Liebsten ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr, aber ohne zu rutschen.
    Ich freu mich auf viele Beiträge und Anregungen in 2016
    Lieben Gruß
    Klärchen

    1. Ach Klärchen, was soll daran gemein sein? Wir Blogger geben. Wer mag, der nimmt. Bedanken oder Kommentieren muss niemand. Das zu erwarten wäre vermessen. Liebe Grüsse ans (stille) Büdchen!

    1. Die erste der 12 Rauhnächte liess sich friedlich an. Somit wäre der Januar schon mal gerettet. Mal sehen, was aus den restlichen Deutungen noch werden wird. Liebe Grüsse und alles Gute. Schluss mit der Düsternis des alten Jahres! Die Sonne scheint.

  14. Danke für die erprobten Rezeptideen und deren Umsetzung. Danke für die wunderbaren Reiseberichte mit sehnsuchtsmachenden Fotos.(Basel und Zürich haben wir mit unserer Harley erleben und geniessen dürfen, wunderbar!!!) Eine fast täglich mitlkochlesende Nachkocherin (mit entsprechend begeistertem Ehemann) Alles Gute, Gesundheit, Glück für Ihre Frau und Sie im Neuen Jahr 2016.

  15. Vom linken Niederrhein ein herzliches DANKE vom einer Schweiz- und Tessinfreundin die immer wieder von Ihren informativen und wundervollen Reiseberichten und Rezepten begeistert ist und alle guten Wünsche für Sie und Ihre Frau schickt.
    m
    Marie Luise Marxen

    1. Es ist an mir, mich zu bedanken bei allen Leserinnen und Lesern, ob sie nun regelmässig, gelegentlich oder nur aus Versehen auf diese Seite kommen. Mit Ihren guten Wünschen hoffe ich, dass es uns auch im neuen Jahr gelingt, die eine oder andere Ausfahrt zu machen, auch wenn der Radius immer kleiner wird. Ein gutes neues Jahr wünsche ich Ihnen an den linken Niederrhein! (hab extra nachgesehen, wo das liegt)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s