Peperonisalat

Peperonisalat mit Fave

Peperonisalat mit Fave 2016 02 12_0221

Konfetti aus Basel, hier ist Fasnacht. Wir sind weg. Ein kleiner, feiner Menusalat, der ohne viel Worte auskommt. Wer lesen mag, der lese, Wer schauen mag, der schaue. Und wer die Qualitäten solch einfacher Dinge erkennen kann, der freue sich. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Zutaten
Menusalat für 2 Personen

ca. 700 g Fave (dicke Bohnen) in der Schote
120 g gelbe und rote Peperoni (d.: Paprika), geschält, in kleine Würfel geschnitten
3 Zweige Zitronenthymian (L.: normaler)
1-2 EL Olivenöl, aromatisiert mit Zitrone
1 EL Sherryessig
Salz, weisser Kampotpfeffer

Zubereitung
(1) Peperoni schälen und fein würfeln. Das mache ich nach der eleganten und schnellen Methode, die im Internet herumgeistert. Hat man das grosse Rechteck freigelegt, schneide ich es den Einbuchtungen entlang in 3-4 kleine Rechtecke, diese kann man leicht schälen und anschliessend in Julienne, bzw. Würfel schneiden.

(2) Peperoniwürfel mit dem Öl und Essig verrühren, Thymian zugeben, würzen mit Salz und Pfeffer und kurz marinieren.
(3) Fave aus den Schoten lösen. Im Dampfeinsatz oder Wasser ca. 4 Minuten blanchieren. Kalt abschrecken und aus der Haut pellen. Die Kerne müssen gar sein.
(4) Favekerne unter die Peperoni mischen und nachwürzen. Auf flachen Tellern flach auslegen.

Rezept inspiriert durch eine Idee von Siegfried Rossal (Marmite 4/93), entdeckt beim Ausmisten alter Kochhefte😉

21 thoughts on “Peperonisalat mit Fave”

  1. Wieder was gelernt, und das schon am frühen Morgen! Fave esse ich sehr gerne, nur mache ich mir die Arbeit zu selten… das Auspuhlen ist nix für meine Ungeduld.

  2. Konfetti trifft es sehr gut, zumindest genau so farbenfroh. Ich mache mir diesen Salat immer genauso wie du, nur manchmal gebe ich noch etwas Thunfisch aus dem Glas oder der Konserve dazu. Ich liebe diese dicken Bohnen, natürlich nur ohne diese hässliche dicke Haut.LG

  3. Ich liebe diese „dicke Bohnen“. Diese als Salat an-zu-machen ist genial. Für mich neu. Aber wird sofort ins Programm aufgenommen. Den Paprika-Schäler musst Du mal auf Hygiene hinweisen. In der Küche keinen Schmuck (Ringe, Uhren) tragen. LG Hartmut

  4. Solange bei euch gekocht wird, ist deine Welt in Ordnung – ich kann mich also getrost auf unterwegs konzentrieren und freue mich, was ich dann – wieder zuhause – zum Nachkochen bei dir entdecke
    … liebe Gruesse…

    1. Ihr seid doch in Ferien und sollt das Leben entspannt geniessen. Lasst das Internet und konzentriert euch auf euch und das was ihr in Ostafrika alles erlebt. Ich freue mich natürlich, wenn ihr …endlich… wieder mal nach Hause kommt, dann hat die Langeweile ein Ende.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s