Archiv der Kategorie: Gourmandisen

Lucas Rosenblatt kocht in Basel

am 26. Februar 2016 im Restaurant Zum Schmale Wurf, der kleinen Beiz mit mediterranem Flair und Kultur am Kleinbasler Rheinufer. Essen ab 19 Uhr. Davor Apero.

Plätze können hier im Restaurant reserviert werden. Da das Buch demnächst in die zweite Auflage geht, wollen Lucas und Stefanie Rosenblatt unser Buch auch in Basel bewerben. Ich, als der weniger (eigentlich überhaupt nicht) eloquente, muss nichts machen, darf mich hinsetzen und essen. Aber das zählt ja auch ;-)
Lucas kocht in Basel

Und wer keinen Platz mehr findet, kann Maestro Rosenblatt durchs Fenster auf der Seite Rheingasse  in der winzigen Küche bei der Arbeit zusehen. Muss dann allerdings selber zusehen, dass er nicht verhungert. Aber der nächste Marronistand ist ja nicht weit entfernt.

Friedliche Krieger

Friedliche Krieger (2015 12 29_9942)

Die 8000 Terrakotta-Krieger des chinesischen Kaisers Qin Shi Huangdi erinnern mich immer an meine Sammlung hölzerner Schafe. Zwar ist das chinesische Kriegerheer meinem Heer bzw. meiner He(e)rde in Zahl und an Grösse weit überlegen.

Doch mein Heer ist weitaus friedlicher, genügsamer, schläft das ganze Jahr über in einem mit Watte und Seidenpapier ausgefütterten Sarkopharg. Von Weihnachten bis zum 6. Jänner treten meine Krieger aus ihrem Schattenreich hervor, dürfen ans Licht. Mümmeln etwas im Moos herum. Stehen den Weisen aus dem Morgenlande im Wege und verbreiten nichts als Ruhe und Frieden.

Kriege gewinnt man nicht mit Soldaten. Ich wünsche uns allen ein wenig mehr Frieden auf dieser Welt. Dann haben alle etwas davon.

Kulinarische Weihnachtsgeschenke

Kulinarische Weihnachtsgeschenke (2015 12 19_9904)

Der letzte Themenkurs für dieses Jahr bei Lucas Rosenblatt war der Herstellung kulinarischer Weihnachtsgeschenke gewidmet. In einer kleinen, entspannten Gruppe wurde letztes Wochenende gerüstet, geschnitten, gebraten, gekocht, probiert. Alles ohne Hektik. Zuletzt abgefüllt und die Geschenke schön verpackt.

Kulinarische Weihnachtsgeschenke (2015 12 12_9821)

Höhepunkt war die weihnächtliche Geflügelterrine aus den Brüsten von Kapaun, Fasan und Challans-Ente mit Einlagen von schwarzem Trüffel, Kornelkirschen und Entenstopfleber.

Aus den Schenkeln der Geflügel entstand eine Rillette.  Nach Beinen gezählt, waren die Enten in Überzahl, wohl deshalb heisst sie Entenrillette.

Kulinarische Weihnachtsgeschenke (2015 12 13_9794)

Dann sind noch zu erwähnen die weihnachtliche Gewürzsalz-Mischung, eine edle, bunte  Pfeffermischung, ein Chutney aus Kornelkirsche, Aronia- und Preiselbeeren sowie ein Schalotten-Chutney mit Quitte.

Zuletzt die weit herum bekannten süssen Rosenblattschen Spezialitäten, die u.a. auch in seinem Schlemmerlädeli gekauft werden können: Engadinernusstorte, Basler Läckerli und die Schoggitorte sowie das neu rezeptierte, wunderbare Früchtebrot, das ich mit Erlaubnis von Lucas hier wiedergeben darf:

Rosenblatts Früchtebrot

Kulinarische Weihnachtsgeschenke (2015 12 14_9856)

Zutaten
Teig:
1 Packung Sauerteigstarter Vitam
50 g Roggenmehl
50 g Dinkelmehl
4 EL Sauerkrautsaft BIO
4 EL Wasser lauwarm
20 g Würfel Hefe
400 g Dinkel – Vollmehl
100 g Roggen – Vollmehl
2 dl dunkles Bier (Leffe brune)
4 EL Natur Joghurt BIO
100 g Wasser
15 g Meersalz

Sauerteig-Ansatz:
Mehle und Sauerteigstarter mit dem Sauerkrautsaft und Wasser verrühren und 24-36 Stunden zugedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen. Wer Zeit hat, füttert den Sauerteigansatz während der nächsten 2 Tage einmal täglich neu an (mit je 50 g der beiden Mehle und 100 g Wasser).
Ca. 200 g vom Ansatz abnehmen, mit den restlichen Zutaten mischen und in der Küchenmaschine während 10 Minuten zu einem Teig kneten.
Mit wenig Roggenmehl bestreuen, zugedeckt 2-3 Stunden ruhen lassen.

Kulinarische Weihnachtsgeschenke (2015 12 12_9815)

Früchte:
100 g Birnen, weichgetrocknet
200 g Zwetschgen, entsteint
200 g Aprikosen
150 g Feigen, die kleinen Wilden
150 g Cranberries
100 g Kandierte Früchte (Mix)
100 g Sultaninen
4 EL Rum oder Schokoladegeist von Zotter
4 EL Invertzucker

Alle Dörrfürchte in kleinere Würfel schneiden ca ½ cm danach mit dem Rum und Invertzucker mischen und für Kinder kürzer oder für Erwachsene länger marinieren lassen.

Nüsse:
100 g Pistazien
100 g Pinienkerne geröstet
200 g Haselnüsse Piemont geröstet
200 g Mandeln ganz

Mandeln und Haselnüsse leicht zerdrücken. Zusammen mit den anderen Nüssen zu den Früchten geben.

Gewürzmischung:
8-10 Pimentkörner, süss
1 TL Kardamomsamen
2 TL Koriandersamen
1 TL Zimtblüten
1 Sternanis zerdrückt.

Alle Gewürze in der Gewürzmühle fein mixen.

Mischen und Backen:
Teig und Gewürzmischung zu der Früchte-Nussmischung geben und gut durchkneten. 1 Stunde ruhen lassen.
Danach mit nassen Händen Brotlaibe nach Gutdünken (hier 200 g) formen.
Im Ofen bei 160° backen, je nach Grösse 20 – 35 Minuten.

Kulinarische Weihnachtsgeschenke (2015 12 12_9819)

Sankt Harley-Davidson

Harley Davidson 2015 (2015 12 05_9735)

Schon wieder ein Jahr um. Sankt Harley. Wie jedes Jahr. 50 Nikoläuse fuhren Samstag abend mit ihren feierlich dekorierten “fetten Schlitten” (der Ausdruck stammt von Erich) auf den Marktplatz. Die Kinder erhielten ein Santiglausesäggli oder einen Grättimaa, die Erwachsenen Glühwein. Der Erlös geht an die Fondation Theodora, deren Clowns kranke Kinder im Spital betreuen.

Harley Davidson 2015 (2015 12 05_9734)

Mitfahrer auf dem Sozius

Harley Davidson 2015 (2015 12 05_9730)

Das Modell als Miniatur auf dem Schutzblech

Harley Davidson 2015 (2015 12 05_9733)

Zweihörniger Nikolaus

Harley Davidson 2015 (2015 12 05_9752)

und los von Rom, den Spalenberg hinunter.

Harley Davidson 2015 (2015 12 05_9754)

Harley Davidson 2015 (2015 12 05_9749)

Harley Davidson 2015 (2015 12 05_9759)

Der Zweck heiligt die Mittel (Niccolò Machiavelli).

Weisse Trüffel aus dem Blumenkühlraum

Vernissage4
Foto: Almir Dukic

Das war sie also, die Vernissage in Luzerns schönstem Blumengeschäft von Karl und Christina Zuber, die ihren Showroom in einen Wochenmarkt verwandelt haben. Eine tolle Atmosphäre inmitten von Blumen. Mit einem durch Edgar Boog vom Buuregarte wunderschön hergerichteten Gemüsestand und Probiererli seiner Gewürzgurken.

Vernissage (2015 11 04_9432)
Gemüse von Edgar Boog, Mitte hinten frische Kardy !
Vernissage (2015 11 04_9434)
Frau L. probiert Gewürzgurken von Edgar Boog

dem Käsestand von Rolf Beeler mit 5-jährigem Sbrinz, den süssen Spezialitäten aus Aroniabeeren und Kornelkirschen von Eva Kollmann vom Landgut Weitsicht. Den edlen Bündner Wurstwaren von Meister Ludwig Hatecke persönlich aufgeschnitten.

Vernissage3
Salsize von Ludwig Hatecke. Foto: Almir Dukic

dem Piaggiomobil von Dieter Schmid, der sein Marktangebot von Oliven, Pilzen und Artischocken präsentierte, dem zweiten Piaggo-Dreirad mit eingebautem Kaffeeausschank von Rasim Durmus.

Vernissage5
Der Piaggio von Oliven-Schmid. Foto: Almir Dukic
Vernissage (2015 11 04_9439)
Büchersturm

Nicht nur der Getränkestand mit Wein, auch der Buchstand fand Anklang ;-)

Lucas Rosenblatt signierte auf Teufel komm raus Bücher. Ich konnte kaum mehr mithalten.

Vernissage1
Frau und Herr L. auf einem Bild mit Seltenheitswert. Foto: Almir Dukic

Dieweil hütete Frau L. den Ludwig von Stephanie Rosenblatt. Da hätte ich mir keine Mühe zu geben brauchen, ihr den Kopf auf dem Foto abzuschneiden.

Vernissage (2015 11 04_9445)
Ludwig I., mit Hofdame Frau L.

Lucas Rosenblatt: “Wir sind überwältigt”!

Vernissage7
Lucas Rosenblatt mit Stephanie Rosenblatt (Buchdesignerin) Foto: Almir Dukic

Mitten im grössten Trubel der Buchvernissage drückte sich ein aufgeregter junger Mann durch die Menge. Er suche dringend den Herrn Rosenblatt. In der Backstube habe ihm niemand aufgemacht und er müsse seine Trüffel abliefern. Da wollte doch so mancher Besucher Rosenblatt heissen. Neinnein, die Ware müsse er persönlich übergeben, habe sie doch einen Wert von über 20’000 €. Almir nahm die Ware entgegen und deponierte sie im Blumenkühlraum des Floristen. Unverhofft gab es bei uns anderntags frische Nudeln mit Trüffel, die Nudeln für das Foto unter Trüffeln versteckt.

Trüffelnudeln (2015 11 05_9465)

Genug des Büchergestürms. Ab sofort herrscht hier wieder Normalzustand und es wird wieder gekocht. Schweinebraten mit Olivenölsauce oder Wurst mit Linsen. Oder beides.