Schlagwort-Archive: Freitagstexter

Freitagstexter: Siegerehrung

freitagstexterpokal

Die Jubelbrause ist eingeschenkt. Die Lunte der Tischbombe brennt. Atemlose Stille. Dann das Krawumm des explodierenden Knallers: es regnet Gummibärchen, Luftrüssel, falsche Zähne, eine Brille mit Pappnase und Schnauz sowie die Zettelchen mit den eingereichten Untertiteln zu diesem Bild:

Sonntagnachmittag
© Annick Gérardin, Quelle und Datum unbekannt

Für die Selektion des witzigsten Kommentars verzichte ich ausnahmsweise auf die übliche, wissenschaftliche Evaluation. Greife mir einfach 4 Zettel heraus. Lasse die Bombe sprechen bzw. Fakten schaffen, wie das die Grossen der Welt auch tun. Der letztgezogene Zettel kriegt Platz 1. und darf die Tradition des Freitagstexters weiterführen.

Leder

“Söll emol cho”
von Übersetzen und Literatur
Dialekt kann man nicht treffender einsetzen.

Bronze

“Sag mal Chico, auf welche Startnummer hast du beim Elefantenrennen gesetzt ?”
von kulturflaneur
Das Treiben auf Ausfallstrassen, ein Spiel.

Silber

“Hey Süße, hier oben ist die Party!”
von shhhhh
wer wollte dieser frivolen Aufforderung in Paris nicht Folge leisten ?

Gold

“Tatsächlich, der Typ hat deinen Stammbaum zugeparkt. Den zeigen wir an.”
von vielfrass
Law and order. § 12 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). Über das Strafmass, Kopf ab oder Geldbusse, wird im nächsten Jahr entschieden. 

Gratulation zum Gewinn des Goldpokals und auf Wiederlesen im neuen Jahr in der nächsten Runde der Freitagstexter am Freitag, 2. Januar 2014 im Blog viel frass, viel ehr. [oder gar im Zweitblog ?]

Freitagstexter: Unter uns gesagt

freitagsbanner_02

Kaum habe ich mich im Leben ohne Internet gemütlich eingerichtet, kaum sind die Beine hoch gelagert, flattert mir die Verpflichtung des Freitagstexters in Haus. Schon wieder einen Goldpokal gewonnen, den darf man nicht unabgeholt stehen lassen, zumal wenn er von Herrn Bee überreicht wird. Vorbei mit der vorsilvesterlichen Musse.

Stattdessen ein friedlicher Blick auf das Treiben der Welt. Zu diesem Bildchen wird sich doch ein witziger Text finden ?

Die Regeln, die ohnehin niemand lesen will, stehen hier. Mehrfach-kommentare sind erwünscht. Wer teilnimmt, sollte einen Blog besitzen, damit er im Gewinnfalle die bald 10-jährige Tradition des Freitagstexters fortführen kann.

Bis Dienstag, 30. Dezember 2014 – 23:59:59 Uhr soll, darf Euer Text als Kommentar angefügt werden.

Am Mittwoch, 31. Dezember 2014 wird der Gewinner unter Ausschluss des Rechtswegs gekürt und der virtuelle Pokal übergeben. Die Siegerin/der Sieger darf sich eine Woche lang im Glanze des Pokals sonnen, übernimmt damit die Ehre und Verpflichtung, am Freitag, (02. Januar 2015) Veranstalter der nächsten Freitagstexter-Woche zu sein.

Zudem winkt dem Sieger die Aufnahme in die Freitagstexter-Walhalla, die Ehren- und Ruhmeshalle vergangener Freitagstexter.

Sonntagnachmittag
© Annick Gérardin, Quelle und Datum unbekannt

Foto gefunden bei: OVO.

Freitagstexter: Siegerehrung

freitagstexterpokal
Erst wurde ein Osterei geschält, eine halbe Tube Mayo drauf gedrückt, dann das Osterei langsam verzehrt. Das erleichterte die schwere Aufgabe der Findungskommission, den besten Bild-Untertitel zum Eierbild Frohe O. zu küren.
Die Selektion des witzigsten Kommentars erfolgte nach einem streng wissenschaftlich Punktesystem und ergab einen Gewinner, der die Tradition des Freitagstexters weiterführen darf.
Und das sind die Texthelden dieser Woche:

Platz 3

Ein Text für all jene, die sich in pränataler Entwicklungsbiologie auskennen:

“Wenn ich jetzt von der Mauer hüpfe, ist das dann ein Eisprung?”
von Karamba33

Platz 2

hintersinnig, dazu noch jugendfrei:

Was zum Kuckuck ?
von Ursula Seliner

Platz 1

Wenn der englische Wissenschaftler William Harvey (1578-1657) das noch hätte erleben dürfen ! Der goldene Wanderpokal geht an einen Gewinner, der sich eines Satzes erinnerte, der sich in Harveys Buch Exercitationes de Generatione Animalium findet. Alles kommt aus dem EiDie goldenen Worte sind in der Frontillustration eingeprägt (versteckt im Ei, das Jupiter in Händen hält)

Ex ovo omnia!
von noemix

Auf Wiederlesen am Freitag, 18. April 2014 im Blog noemix

zur nächsten Runde der Freitagstexter !

Frohe O.

freitagsbanner_02

Zum dritten Mal darf ich den güldenen Wanderpokal in meine Vitrine stellen, überreicht von Bee. Aus diesem Grunde wird heute nicht gekocht, sondern über den Hag gefressen. Bei den Freitagstextern, der verschworenen Gruppe von Freunden einer gepflegten Bilduntertitelung.

Das untenstehende Foto soll in den Kommentaren mit einem witzigen, sinnvollen oder sinnbefreiten Text versehen werden. Die Regeln, soweit es überhaupt welche gibt, stehen hier. Mehrfachkommentare sind erwünscht. Wer teilnimmt, sollte einen Blog besitzen, damit er im Gewinnfalle die bald 10-jährige Tradition des Freitagstexters fortführen kann.

Bis Dienstag, 15. April 2014 – 23.59 Uhr soll, darf Euer Text als Kommentar angefügt werden.

Am Mittwoch, 16. April 2014 wird der Gewinner unter Ausschluss des Rechtswegs gekürt und der virtuelle Pokal übergeben. Die Siegerin/der Sieger darf sich eine Woche lang im Glanze des Pokals sonnen, übernimmt damit die Ehre und Verpflichtung, am Karfreitag, (18. April 2014) Veranstalter der nächsten Freitagstexter-Woche zu sein.

Dorothy Kathleen Gulliver

Dorothy Kathleen Gulliver (1908-1997)  via Vintagegal

Die bisherigen Gewinner des Wanderpokals seit 2005 bis 2013 sind hier zu findenDie aktuelle Entwicklung bekommt man stets mit als Follower des Twitteraccounts @Freitagstexter.

Freitagstexter: Die Kür des Gewinners

Die Selektion ging diesmal in Ferienstimmung locker und entspannt vor sich. Nach sorgfältiger Auslese war die Angelegenheit rasch geklärt. Gewinner sind in diesem Wettbewerb alle. Die Frage nach dem witzigsten Kommentar zum Bär im Bett mit Ballerina braucht aber einen Gewinner, der die Tradition des Freitagstexters weiterführt.

Und das sind die Worthelden dieser Woche:

Platz 3

Abgründig, aber nicht ganz jugendfrei:

sorry, mit Bärenkostüm wars auch nicht besser.

von Manfred Weis

Platz 2

nach der Devise: Silber ist das neue Gold.

Nicht traurig sein. Beim nächsten Frosch klappt es bestimmt.

von bebal (@bebal)

Platz 1

Der goldene Wanderpokal geht an eine tiefenpsychlogische Neuinterpretation des Grimmschen Märchens von Schneeweißchen und Rosenrot:

Schneeweißchen, mein Herz, wir MÜSSEN es Rosenrot sagen

Micha von grain de sel

Auf Wiederlesen am Freitag, 24. August 2012 im Blog grain de sel zur nächsten Runde der Freitagstexter !

Der Fotokünstler Gregory Mafiotis hat das Thema übrigens, einem Fressblog würdig, auf eine etwas andere Art einem Ende zugeführt. Guten Appetit !

Bildquelle: Gregory Maiofis, russischer Fotokünstler via Because the light

Freitagstexter

Die Nachricht erreichte mich zwischen Tür und Angel. Mit keinem Gedanken dachte ich mehr an den Freitagstexter-Pokal, geschweige an dessen Gewinn. Der Wink mit dem Pokal von Herrn Medizinalrat Prof. Dr. von Pé verhinderte sozusagen in letzter Minute den erstmaligen Ausfall des Freitagstexters.

Deshalb rasch zur Sache:

Es geht darum, das untenstehende Bild mit einem witzigen, träfen Text zu versehen. Erlaubt ist alles, was in den Kommentar passt, ob lustig, nachdenklich, als Dialog, Beschreibung, Vers oder auch nur ein einziges Wort. Mehrfachkommentare sind dringend erwünscht. Das erhöht die Gewinnchancen. Wer teilnimmt, sollte einen Blog besitzen oder geliehen haben oder jemanden kennen, der einen Blog besitzt, damit er im Gewinnfalle die Tradition des Freitagstexters fortführen kann.

Bis Dienstag, 21. August 2012 – 23.59 Uhr soll, darf, muss Euer Text als Kommentar hier untendran stehen.

Am Mittwoch, 22. August 2012 werde ich die Siegerin/den Sieger mit dem Freitagstexter-Pokal küren. Die Siegerin/der Sieger hat dann die Ehre und die Verpflichtung, am folgenden Freitag, (24. August 2012) Veranstalter der nächsten Freitagstexter-Woche zu sein.

Bildquelle: Gregory Maiofis, russischer Photokünstler via Because the light

Freitagstexter: Preisverleihung

Endlich mal wieder ruhig schlafen. Endlich den mehrere Nächte sorgsam unter meinem Bett versteckten Pokal weiterreichen. Man liest ja soviel von Einbrüchen. Peinlich, wenn man ihn mir gestohlen hätte.
Die Jury hat mit einer Flasche Wein und Salzbrezeln bis in die Morgenfrühe getagt und sich über der Frage nach der witzigsten Unterschrift zum Bild Sankt Blasius beinahe verkracht. War ja bei so vielen gleichwertigen Kommentaren auch nicht einfach, sich zu entscheiden.

Auf dem Treppchen stehen:

Platz 3

ex aequo:

tini (ohne link): jetzt gehts der wurst an den kragen!

Hanne: Mist – ich glaub’ die hätt’ ich vorher braten müssen!

Platz 2

Eugene Faust: Boa Cabanossor

Platz 1

Überall & Nirgendwo: Auch wenn Gertrude anfangs nicht sehr begeistert war, irgendwie rührte sie Dackel Waldemars Liebeserklärung doch

Damit geht der Wanderpokal unwiderruflich an Frau Ü . Auf Wiederlesen im Blog Überall & Nirgendwo am Freitag, 08. Juni 2012 zur nächsten Runde der Freitagstexter !

Salzbrezeln verderben den Appetit. Bei mir wird erst ab Morgen wieder gekocht. Der Mensch lebt nicht nur vom Geist allein.