Quarkflan mit Erdbeer-Rhabarberkompott

Quarkflan mit Ofen-Rhabarber 0_2009 04 27_9836

Der im Kochkurs der Berufsfachschule Basel zubereitete Quarkflan hat mir als Rhabarberverächter so gut geschmeckt, dass ich ihn als zweiten Beitrag auf zorras Jubiläumsbüffet stelle.
Der Flan aus Rahmquark schmeckte fein wie eine panna cotta, der ofengebackene Rhabarber in der Kombination mit Vanille, Orangen und Erdbeeren wohlschmeckend und einmal überhaupt nicht zähnebeschlagend. Wars der Zucker, die Vanille, die Orange oder die Kombination ? Quelle: A. Wildeisen, Kochen, 5/2009.

Jubiläums-Blog-Event XLV - Dessertbuffet (Abgabeschluss 19. Mai 09)

Zutaten
Alles für 5 Portionen berechnet.
für den Quarkflan:
300 g Rahmquark
Mark einer halben Vanilleschote oder 1 Tlf. Vanillepaste
40 g Zucker
3 Blatt Gelatine
3 dl Vollrahm, steif geschlagen

für den Erdbeer-Rhabarber-kompott:
ca. 400 g Rhabarber
Mark einer halben Vanilleschote
3-4 Elf. Zucker
1 Bio-Orange
ca. 400 g Erdbeeren

Zubereitung
für den Quarkflan:
(1) Mark der Vanilleschote zuvor mit etwas Zucker verreiben, davon die Hälfte mit Quark und dem restlichen Zucker verrühren.
(2) Gelatine in kaltem Wasser einweichen, tropfnass in einem kleinen Pfännchen bei mittlerer Hitze auflösen, vom Feuer nehmen, ca. 1/3 der Quarkcreme zugeben, mischen und sofort unter die restliche Creme rühren.
(3) den steifgeschlagenen Rahm darunter ziehen, in kalt ausgespülte Förmchen oder Espressotassen füllen, im Kühlschrank mindestens 5 Stunden kalt stellen.

für den Erdbeer-Rhabarberkompott:
(4) Backofen auf 200 Grad (U-/O-hitze) vorheizen.
(5) Rhabarber zurüsten und in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. In eine Gratinform geben. Die Schale einer halben Orange fein abreiben. Danach die Orange auspressen. Schale und Saft mischen. Den Rhabarber mit der zweiten Hälfte des Vanillezuckers bestreuen und die leere Vanilleschote darauflegen. Alles mit dem Orangensaft begiessen.
(6) Das Rhabarberkompott im 200 Grad heissen Ofen (Schiene 2, U-/O-hitze) je nach Sorte 25–35 Minuten backen; zwischendurch 1–2-mal mit Garflüssigkeit übergiessen. Herausnehmen und in eine Schüssel geben. Abkühlen lassen.
(7) Erdbeeren waschen, rüsten und vierteln. Zum ausgekühlten Rhabarberkompott mischen, bei Bedarf mit Zucker abschmecken.

für den finish:
Förmchen mit den Quarkflans kurz in heisses Wasser halten, dann auf Teller stürzen. Das Erdbeer-Rhabarber-Kompott darum herum anrichten.

AddThis Social Bookmark Button

23 Gedanken zu “Quarkflan mit Erdbeer-Rhabarberkompott”

  1. Rhabarberverächter? Nicht doch! :-)

    Für dieses Dessert würde ich jetzt sogar auf mein Lieblingsfrühstück verzichten!

  2. Wieder was gelernt, Kompott aus dem Ofen, interessant, einleuchtend, warum komme ich selbst nie auf so was. Die Kombination Erdbeeren mit Rhabarber war die Lieblingskonfitüre meiner Mutter, nur sind dort die Erdbeeren natürlich mitgekocht.

  3. Rhabarber ist so was tolles!! Es kann an dem Rhabarber liegen. Wenn der älter wird, hat er viel Oxalsäure, macht Zahnbeläge und greift die Nieren an. Je früher im Jahr, desto bekömmlicher ist der Rhabarber. Daher verwende ich den im Juni auch kaum noch, obwohl er auch bis Johanni geerntet werden darf.

  4. Ich schätze die Gartechnik im Ofen für Rhabarber sehr, weil den eh schon wasserreichen Stangen keine weitere Flüssigkeit zugesetzt werden muß ( von dem einen oder andren Spritzer Schnaps abgesehen…) .Außerdem ist es aus irgendwelchen Gründen irgendwie einfacher, das Obst selbst zu zuckern und nicht das Garwasser.

  5. Oh, wow, da erfahre ich ja interessante Rhabarber-Details von rike – dankeschön!

    Ich mag ihn leider doch nicht… Aber wenn du, lieber Robert, als Rhabarberverächter ihn so zubereitest und er schmeckt, dann probiere ich das auch mal!!! :-)

  6. Dachte ich mirs doch, dass er Rhabarberverächter ist, denn ich habe den ganzen Blog rauf und runter nach Rhabarberrezepten geschaut und bis heute wurde ich im Stich gelassen. Das Warten hat sich gelohnt!

  7. @Alex: Maischöpfli geht auch im Winter, Rhabarber nur jetzt.

    @Eva: wirklich, zuhause habe ich mit diesen Stangen noch nie gekocht.

    @Bolli: Männer sind halt eigen.

    @Rosa: sonst ziehen wir den halbfetten vor.

    @Erich: auch ich bilde mich mit Lesen :-)

    @sammelhamster: das kann ich doch nicht beurteilen ?

    @vanille:
    @nina:
    gibts hier bei Migros, eine Zubereitung aus Vanillemark, etwas gestreckt mit Zuckersirup wenn ich mich nicht irre.

    @rike: bis ich mich dazu entschlossen hab, ist er immer alt :-(

    @duni: wird so sein wie bei den weissen Spargeln.

    @Elisabeth: Probier nur, Du kannst ja den flan auch weglassen, dann ist es schnell gemacht.

    @Buchfink: böse Kinderheimerfahrungen mit Rhabarber, den es dort häufig gab.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s