Nachgekocht: Parmesankartoffeln

Parmesankartoffeln 0_2009 05 23_0280

Durch Petra von Chili und Ciabatta anderswo aufgegriffen und nachgekocht, anschliessend von Ursula von Kochfun und nun in weiterer Stufe der Kaskade auch noch von mir: Parmesankartoffeln. Petra hat nicht zuviel versprochen. Eine knusprige Käsekruste auf gebackenen Kartoffeln. Bei mir eine willkommene, schnelle Beilage zu dem nachgemachten Unispital-Wurstsalat mit einer Gewürzgurken-Radieschenvinaigrette. Getränk: Bier.

Zutaten
Hauptgericht für 2 Personen
500 Gramm mehligkochende Kartoffeln (lamiacucina: neue Nicola, festkochend)
1/2 Elf. Weissmehl
3-4 Elf. Olivenöl extra
1-2 Elf. fein gehackte Petersilie
1 Mokkalf. Chilipulver (lamiacucina: piment d’Espelette)
Salz, Pfeffer
30 g frisch geriebener Parmesan (lamiacucina: Sbrinz)

für den Wurstsalat:
1 Aussteller, Cervelat, oder Fleischwurst
3 grosse Radieschen
2 Gewürgurken
Salatsauce nach Frau L.

Parmesankartoffeln eingebröselt und backbereit
eingebröselt und backbereit
Parmesankartoffeln Unispital-Wurstsalat
Unispital-Wurstsalat

Zubereitung
(1) Backofen auf 220°C vorheizen.
(2) Die sauber gebürsteten Kartoffeln vom ersten Aufkochen an 2-3 Minuten kochen. Abgießen und ausdampfen lassen.
(3) Große Kartoffeln erst längs halbieren, dann alle in dicke Scheiben schneiden. Meine waren so klein, dass ich sie ganz belassen habe. Kartoffeln in eine Schüssel geben, etwas Olivenöl zugeben und gut durchmischen. Mit einer Mischung aus Mehl, gehackter Petersilie, Chili- bzw. Espelettepulver, Salz, Pfeffer und dem geriebenen Parmesan vermischen. Die Mischung haftet jedoch auf den ganzen Kartöffelchen nicht besonders gut. Die Kartoffeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, mit etwas Olivenöl beträufeln und im heissen Ofen in etwa 45-50 Minuten knusprig braun backen, dabei 1-2 mal wenden.

für den Wurstsalat:
(4) Radieschen und Gewürzgurken in feine Stifte schneiden, mit Salatsauce von Frau L. verrühren und kurz stehen lassen.
(5) Wurst in feine Scheiben schneiden und mit der Vinaigrette mischen.

AddThis Social Bookmark Button

31 Gedanken zu “Nachgekocht: Parmesankartoffeln”

  1. Das jemand Krankenhauskost nachmacht, ist auch eher selten. Dort aber vermutlich zu schnödem Brot statt zu dieser verführerischen Kartoffelversion, oder?

  2. Jaaa, diese Parmesankartoffeln wollt’ ich doch auch schon längst ausprobiert haben – gut, das du mich erinnerst und zum Wurstsalat sag’ ich auch nicht nein! :-)

  3. Sehr schön, Wurstsalat gabs vorgestern bei mir, allerdings ohne Radieserl, gute Idee!
    Was bitte ist oder sind “Ausssteller”?

  4. Das wird auf jeden Fall nachgekocht!Hast Du schon mal Wurstsalat mit Kernöl gemacht? Schmeckt sehr lecker, ist also einen Versuch wert, nur dann keine sauren Gurken, dafür Zwiebeln.
    Das sieht so lecker aus!

  5. Da machst Du echt den Uni-Spital-Wurstsalat nach und trinkst dazu ein Bier. Du bist ja unberechenbar.

  6. I nim doch schwär a, dass dir derzue – in gedangglicher Rücksichtnahm uf die no dört wiilende Patiänte im Spitel – e alkoholfreis Bier drungge hän, oder doch nit ? ;-)

  7. Ob sich ein hiesiger findet, der das für mich nach kochen könnte – wäre dann der nächste in der Reihe – und ich könnte es endlich kosten ;)

  8. @Mestolo: fängt das schon wieder an mit der Lobhudelei :-)

    @Bollis Kitchen: dann bitte ins Altersheim liefern.

    @Ursula: die Brösel haben ja etwas von einer Parmesankörbchenmasse.

    @Rosa: was von Petra kommt ist immer gut.

    @Nathalie: notiert.

    @Claudia: juhee, ich war schneller :-)

    @sammelhamster: auch notiert, d.h. mir bleibt nur noch das Bier, auch recht.

    @rike: dort gabs hausgebackenes Körnerbrot, nichts zu klagen.

    @Eva: im täglichen Trubel von Neuigkeiten geht die Nachkochliste gern vergessen.

    @Elettra: eine “bessere”, etwas dickere Cervelatwurst.

    @nina: nein hab ich nicht, aber Kernöl wäre da und für die Würste hab ich eben eine E-freie Quelle gefunden.

    @Poulette: etwas sprunghaft schon, Frau L. hat zuweilen Mühe, mitzuhüfen.

    @Basler Dybli: nein, mit. Den vielen Patienten, die im rauchfreien Spital alle vor dem Spitaleingang sitzen und ihrer Sucht frönen, ist mein Bier egal.

    @Erich: ausgedruckt ist noch nicht nachgekocht, das muss ich bei mir auch immer wieder feststellen.

    @the rufus: die Nachbarin !

  9. Oh, so köstlich… Parmesan, zergeht auf meiner Zunge und ich denke an la bella Italia – mit Parmesan hol ich mir Italien immer wieder nach Hause. In so ein köstliches Mäntelchen gehüllt hab ich Erdäpfel noch nie gegessen… herrlich… :-)

  10. Diese feinen Parmesan-Erdäpfel sind mir auch im Gedächtnis hängen geblieben. Mit Wurstsalat finde ich eine gute Idee. Ich schließe mich Nina an, den Wurstsalat bitte mit Kernöl.

  11. @Elisabeth: drum nehm ich immer Sbrinz, da darf ich in der Schweiz bleiben.

    @Buntköchin: zwar unüblich für einen Schweizer Wurstsalat, aber für Kernöl mache ich eine Ausnahme.

    @ultraistgut: im Keller, im Kartoffelkeller !

    @entegut: verfressen. hab heute im Spitalgarten einer Jungente zugeschaut, die wollte sich die Spitze eines hohen Grashalmes schnappen, der war aber viel zu hoch. Plötzlich machte sie aus dem Stand einen Sprung !, packte den Grashalm und zog ihn zu sich hinab.

    @Rebeccalecka: sie werden immer gruslicher, nachts im Licht einer Laterne muss der furchtbar aussehen.

  12. Stimmt, da hatte ich ihn auch als erstes entdeckt. Gruselig, sag ich Dir!!!
    Habe heute übrigens noch Mairüben entdeckt und werde die in den Salat schnippeln.

  13. @Rebecca-Lecka: nicht schlecht so frisch

    @Elisabeth: gar nicht einfach, Oesterreich ist ein Käseland.

    @gourmet: wir sind alle so beschäftigt mit neuen Ideen, dass man kaum zum nachkochen kommt.

    @Chaosqueen: die kann man wirklich auch alleine in grösseren Mengen essen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s