Preiselbeer-Rhabarberkompott ohne Zucker

Rhabarberkompott 0_2010 03 28_6065

Wunderschöne Erdbeer-Rhabarberstängel haben mir auf dem Markt zugeflüstert: nimm uns mit. Obwohl Frau L. keinen Rhabarber isst, habe ich 3 Stück davon mit nach Hause genommen. Ein blitzschnell zubereitetes Dessert. Ganz ohne Zuckerzugabe, na ja, Apfelsaft und Honig hats dabei, Vanillestängel und getrocknete Preiselbeeren. Wir haben das Kompott Tage zuvor schon einmal in der Basler Kochschule  zu Eierlikörflan nach einem Rezept von A. Wildeisen gemacht. Die Damen der Dessertgruppe haben für den Kompott mangels Honig Birnendicksaft verwendet, das schmeckte ebensogut. Mein Beitrag zum event der Entbehrungen, betreut von F_A von seelensturm.

Blog-Event-LV - Ohne (Einsendeschluss 15. April 2010)

Zutaten
6 Personen
250 ml süsser Apfelsaft
50 g mild schmeckender Honig (ich nahm provenzalischen Bruyère)
50 g getrocknete Preiselbeeren (meine aus Chiavenna) oder Cranberries
1 kleine Vanilleschote
400 g Erdbeerrhabarber
kein Gramm Zucker

Zubereitung
(1) Apfelsaft, Honig, Preiselbeeren und die aufgeschlitzte Vanilleschote in einer Pfanne aufkochen, die 2 cm Stücke gross geschnittenen Rhabarberstücke zugeben, knapp garkochen, abkühlen lassen.

Rhabarberkompott 1_2010 03 28_6060

Wo gibts Anfang April denn schon so schön roten Rhabarber ? habe ich den Händler nach dem Bezahlen gefragt. Zögernde Antwort: in Holland. Grummel, neem ons mee! hätten sie mich bitten sollen.

AddThis Social Bookmark   Button

25 Gedanken zu “Preiselbeer-Rhabarberkompott ohne Zucker”

  1. Sehr lecker. Habe auch am Freitag Rharbarber gekauft und mich gefragt wo der wohl herkommt. Natuerlich nicht aus Colorado, sondern aus California. Bei uns gibt’s den erst ab Juli. Habe davon heute morgen einen koestlichen Kuchen mit Mandeln und einer Baiser-Haube gebacken. Zum Glueck isst meine ganze Familie gerne Rharbarbar.

  2. Rharbarber ist nichts für mich, aber für den Herrn der Cucina. Den koch ich für ihn auch zwischendurch als Kompott – aber nicht “ohne”.

  3. Rharbarber…so eine andere Sache zum Vermissen, wie Matjes, Würstchen, Grafschafter Goldsaft und rote Grütze. Die einzige Chance waere mich aufzuraffen und selbst auf den Wiesen danach zu suchen – so im Mai, Juni – wann ist eigentlich Rhabarberzeit? Ich dachte sie faengt jetzt an.

  4. Schönes Rezept, zeitlich genau passend zum Saisonanfang des Rhabarbers. Auch wieder eine Gelegenheit, die geliebten cranberries unterzubringen!

  5. Ja, freue mich auch schon auf meinen Rhabarber, der braucht aber vielleciht noch etwas mehr Sonne und Wärme. Woran erkennt man aber einen Erdbeerrhabarber? Habe keine Ahnung welche Sorte bei mir im Garten wächst.

  6. @Kirsten: in den USA habt ihr die sonnenverwöhnten Produkte aus dem eigenen Land.

    @Nathalie: das Gemüse war auch ohne Zucker mild und süss, aber die viele Oxalsäure vertragen nicht alle.

    @Peter: ich hab mich ohne Konsultation der Reifetabellen anstecken lassen.

    @Jutta Lorbeerkrone: Rhabarber selber suchen ? Auf den Wiesen vor den Toren Roms ? Ich würde auf dem Campo de’ fiori danach suchen, die allerschönste Wiese :-)

    @Buchfink: ich gewinne die getrockneten Preiselbeeren auch von Mal zu Mal lieber.

    @mein Ideentopf: Es gibt drei Sorten, den grünfleischigen, herb und sauer, den roten, der ist aussen teilweise grün, teils rot, etwas milder und den Erdbeerhabarber, der ziemlich durchgehend rot und am mildesten ist.

    @Arthurs Tochter: das ist die Kunst, bei allen Entbehrungen dennoch gut zu leben :-)

    @Rosa: das hab ich mir gleich gedacht !

  7. Du meinst wohl Claudio genannt Cartier unter den Juwelieren. Die Stimmung auf Campo ist sowieso ziemlich traurig geworden in den letzten Jahren…bin selber betrübt deswegen…aber du hast schon recht. Er könnte ihn haben!

  8. Och ja, den könnte ich mir auf meine Scones auch gut vorstellen. Allein schon des farbigen Kontrasts wegen, aber auch mit dieser rhabarbrigen Säure…

  9. Ich hab grade den letzten tiefgekühlten Rhabarber für Kompott verwendet. Jedes Jahr schwör ich wieder keinen mehr einzufrieren und immer wieder tu ichs doch :-(
    Aber zur Quark- Kokoscreme hats toll gepasst!

  10. Bei der Überschrift hab ich mich hurz mal schütteln müssen. Die Säureklassiker ohne Zucker? Aber der Honig hat besänftigt.
    Übrigens hab ich an Ostern ganz stolz den ersten Rhabarber im Garten ernten dürfen, die Stangen sind ganze 8 cm lang…allerdings nicht so schon ro, was wiederum an der Sorte liegt.

  11. kleiner Rüffel!

    Schriebst Du nicht mal, Du kaufst nur saisonal und regional? Rhabarber lieber Robert, den gibt’s erst in gut einem Monat…..und das auch nur, wenn das Wetter so bleibt wie es ist…..

  12. @Jutta Lorbeerkrone: mein letzter Rombesuch datiert aus den 70er Jahren :-(

    @Mestolo: ich kanns nur ohne Ton verfolgen, aber man verstehts auch so :-)

    @kekstester: scones, noch so etwas, von dem ich gehört, aber das ich noch nie gegessen habe.

    @entegut: hab ich etwas von sauer gesagt ?

    @Heidi: Du wirst welchen im Garten haben. Dann füllt sich der TK von alleine.

    @Suse: 2 Törtchen und 2 Jellies, habs gesehen. Fleissig warst Du !

    @Bolli: Deinen Rüffel habe ich zu recht verdient, obwohl es mir an Ausreden nie mangelt. Rhabarber hab ich noch nie gekocht und Erntetabellen hatte ich nicht dabei.

  13. Nein, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der wenige Apfelsaft und das bisserl Honig, die Säure von einem halben Kilo Rhabarber und getrockneten Preiselbeeren (die auch eine angenehme Säure haben) neutralisieren können. Ist das schlimm? :-)

  14. @tobias kocht!: wenn man sich an wenig Zucker gewöhnt hat, gehts auch ohne.

    @entegut: deshalb verwende ich den milden Erdbeerrhabarber. Meine durch Salzsäure und Ammoniak abgehärteten Geschmacksnerven haben das Ganze als weich und mild beurteilt, aber wer nicht durch dieses Chemikalienbad gehen musste, urteilt vielleicht anders.

  15. Ich habe Deine Anregung, Rhabarber mit Cranberries zu kombinieren, aufgegriffen – allerdings als Kuchen. Mein schneller Standard-Obstkuchen-Rührteig mit saurer Sahne, darauf den ersten Rhabarber dieses Jahres und über Nacht in Cranberry-Saft eingeweichte Cranberries. So konnte ich auch gleich meine neue “Take & Bake”-Pie-Form ausprobieren. Lecker! Dazu gab’s etwas Erdbeereis.
    Das Kompott werde ich dann noch aus dem übriggebliebenen Rhabarber und den restlichen Cranberrys kochen.

  16. Sieht zum Glück nicht so aus, als hättest Du was entbehren müssen.

    Die Angst vor Rhabarber hast Du mir jetzt ein wenig genommen. Gut zu wissen, daß es auch milde Sorten gibt. Vielleicht probiere ich es auch mal aus, aber dann auch als Kuchen, denn Dessert gibt es bei uns nie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s