Ovo-Muffins für geistig und körperlich Erschöpfte

Ovo-Muffins 0_2010 05 02_6655
Ovo-Muffins mit historischer Dose

1865 entdeckte der aus Osthofen in Rheinhessen stammende Apotheker Georg Wander in seinem Berner Laboratorium ein Verfahren zur Haltbarmachung von Malzextrakt aus gekeimten Gerstenkörnern, der fortan als Aufbauprodukt für Kleinkinder und Kranke gepriesen wurde.

Ovodose by WanderSeinem Sohn, Dr. Albert Wander gelang es, den Extrakt mit weiteren Kraftspendern: Eiern, Milch und etwas Kakao in ein pulverförmiges, wasserlösliches Granulat zu bringen.

1904 wurde das Produkt unter dem Namen Ovomaltine als nährendes Getränk für “geistig und körperlich Erschöpfte” auf dem Markt eingeführt und wurde bald zu einem populären Kraftnahrungsmittel, das in der Schweiz beinahe den Status eines Nationalgetränks unter dem Diminutiv Ovi geniesst. Schon als Kind entwickelte ich eine Liebe zu dem Zusatz, mochte ich doch meine Milch nur mit mehreren Löffeln Ovi trinken. 60 Jahre später, trinke ich meine Morgenmilch nach wie vor mit dem Ovi-Zusatz.

Mein ehemaliger Arbeitgeber, -schäme Dich-, hat das Schweizer Nationalgetränk, um einer grösseren Umsatzrendite wegen, vor einigen Jahren an die Associated British Foods verschachert. Da die Rezeptur unverändert blieb,  bin ich dem Produkt dennoch treu geblieben, so wie es in der Fabrik in Neuenegg, Nähe Bern, hergestellt wird. Hier gibts übrigens einen Fabrikladen, in welchem man die Ovi etwas billiger kaufen kann. In Deutschland wird der Ovomaltine noch Saccharose untergemischt. Some like it sweet.

Muffins sind nicht gerade mein Lieblingsgebäck, aber aromatisiert kann ich sie essen. Das Rezept habe ich in einem Leserbeitrag der Saisonküche gefunden. Ich nehme weniger Zucker, mehr Ovi. Die beigefügten Dinkelflocken kann man sich sparen, die sind im Gebäck etwas untergegangen. Mein Beitrag zu zorras Jubiläums-Brunch.

Jubiläums-Blog-Event LVI - Brunch & Giveaway (Einsendeschluss 15. Mai 2010)

Zutaten
für 12 Muffins
150 g Butter, weich
100 g Zucker
1 Tlf. Vanillezucker selbstgemacht
3 kleine Eier
150 g Mehl
100 g Ovomaltine
1/2 Paket Backpulver
50 g Dinkelflocken

Ovo-Muffins 0_2010 05 02_6634
Teig rühren
Ovo-Muffins 0_2010 05 02_6659
fertig gebacken

Zubereitung
(1) Ofen auf 180 °C vorheizen. Butter, Zucker und Vanillezucker mit einem Rührgerät schaumig schlagen.
(2) 1-2 Elf. des Mehls unterrühren, Eier unter Rühren beifügen und gut mischen.
(3) Restliches Mehl und Backpulver mischen, beigeben und weiter rühren, bis eine cremige helle Masse entsteht.
(4) Ovomaltine und Dinkelflocken zugeben, darunter rühren.
(5) Masse bis zu ca. 2/3 der Höhe in gebutterte Muffinsförmchen (oder doppelwandige Papierbackförmchen) füllen.
(6) Förmchen auf ein Blech setzen. In der Ofenmitte ca. 25-30 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen. Nach Bedarf mit Puderzucker bestäuben.

Anmerkung
Die Ovo Muffins schmecken milde malzig, ganz leicht schokoladig. Etwas für Ovi-Freunde und Kinder.  Frisch schmecken sie am besten.  Witzig wäre, in jedem Muffinförmchen ein Mini Choc Ovo, mit Schoki überzogene Ovi-Tabletten, zu versenken. Für den crunch. Ein andermal. [Ungesponserter Beitrag, ich unterstütze swissness aus rein altruistischen Gründen].

AddThis Social Bookmark   Button

46 thoughts on “Ovo-Muffins für geistig und körperlich Erschöpfte”

  1. Prima, die kann man auch kalt essen ;)

    Verkaufen die bei Euch das Ovo-Zeugs tatsächlich in so schönen Dosen? Ich hab das noch nie probiert.

  2. Gibt es eigentlich noch die Ovomaltine-Riegel? Die waren lecker. Ovomaltine-Pulver gab es meistens pur, ohne Milch. Hat die Mutter zwar nicht gerne gesehen, war uns als Kind aber egal.

  3. War wàhrend meiner adventistischen Kindheit DAS Getränk. Ich habe es weder gemocht, noch verstanden, dass mein geliebter “Kaba” aufeinmal böse war.

    1. Hallo Arthurstochter,
      ich war auch mal so eine Adventistentochter …
      Mein Vater mochte Ovo übrigens auch noch mit über 80; habe es ihm immer in die Werkstatt gebracht, wenn er da am hämmern war.
      PS: warum war Kaba böse? Gab es bei uns auch.
      Nur Schnapspralinen waren böse (auch Mon Cherie); superböse!!

  4. Mit diesen malzigen Geschmäckern war ich als Kind irgendwie überfordert. Auch meine Liebe zur Schokolade habe ich erst recht spät, mit vielleicht 15, entdeckt. Ich bin mehr so der Teetyp. Aber vielleicht hol ich mir ja ne Dose. An diese wunderschönen wird man ja hier eher schwer rankommen, ich hab noch nie Promoaktionen diesbezüglich gesehen. Und ich habe einen schweren Blechdosenfimmel.

  5. Ich bin eingefleischter Ovomaltinefan. Dafür lasse ich jeden Kakao stehen. Seltsamerweise gibt es die bei uns nur in pakistanischen Geschäften. Die frequentiere ich aber sowieso regelmässig.

    Tolle Dose. Da kann mein Plastikding nicht mithalten.

  6. Verstehe ich das richtig? Du hast mal bei dem Hersteller des Getränkepulvers gearbeitet? Das nenn ich mal Loyalität, wenn du das immer noch trinkst…

  7. Ich muss gestehen, ich war mehr ein Kaba-Kind. Und früh einen Löffel Sanostol. Dafür hat mein Bruder, 10 Jahre später, nichts anderes als Ovomaltine getrunken. Na ja, ob das für eine Versuchsreihe reicht? Ob man da den Unterschied merkt? ;-)

  8. Ovomaltine hat uns die Verwandtschaft früher immer aus der Schweiz mitgebracht. Uns hat das Original viel besser geschmeckt. Dann weiß ich jetzt endlich wieso du immer so auf zack bist, wenn du heute noch Ovomaltine trinkst. Aber auch Kaffee, wie du mir sagest.

  9. Da geht’s mir wie Evi und Peter, ich litt als Kind unter Malzbonbons und Malzbier („Das Kind muss wachsen!“ – „Bloß nicht, er ist doch für sein Gewicht schon zu groß!“) und war froh, dass ich wenigstens nicht Kathreiners Muckefuck trinken musste.

    Das Rezept bekommt aber eine auf Muffins spezialisierte Bäckerin in meinem Bekanntenkreis. Sie ist mir noch einen Gefallen schuldig ;-)

  10. Ich gebe zu, ich habe es noch nie getrunken. Ich war ein Nesquik-Kind. Am liebsten ohne Milch einfach das Pulver löffeln. Manchmal sogar heute noch …

  11. Oh, was für eine himmlische Kindheitserinnerung!!! *freu* Mein Vati hat, wenn nur mehr ein kleiner Rest in der Dose war, diesen mit ein wenig Wasser vermischt – und wenn das hart wurde, hatten wir köstlichen Ovomaltine-Kaugummi, zumindest haben wir das als Kinder so empfunden :-)
    Mhm… ein himmlisches Rezept… Dankeschön *lächel*

  12. Ich habe von einen Anwandlung mit Malzeis noch eine Dose (keine so schöne) stehen. Da steht den Muffins ja nichts im Wege, außer der Kalorien.

  13. Wow die Ovibüchse ist toll. Auf die bin ich grad ein bisschen neidisch. Ich bin nicht sooo der Ovi-Fan, aber ein Muffin nehme ich trotzdem mit. Danke fürs Mitmachen!

    Hier gibt’s überigens auch Ovi zu kaufen. Importiert aus UK, wo sie Ovaltine heisst und auch süsser daherkommt.

  14. Ich habe keine Ahnung, wie Ovomaltine schmeckt. Das allein ist schon ein Grund eine Dose zu besorgen und dann zu experimentieren. Klasse schau’n sie auf jeden Fall aus, deine OvMuf ;-)

  15. Schöne Büchse, schöne Muffins. Ovomaltine kann ich nicht mal riechen. Malz in Form von Bier stärkt auch ;-)

  16. @Mestolo: die Dose gabs nur zum 100-Jahr-Jubiläum, allerdings aus Karton, nicht aus Zinn.

    @DerSilberneLoeffel: doch, die Riegel gibts auch noch.

    @nata: Ich esse das Pulver auch gerne zu meinen Dinkelflocken.

    @AT: KABA war mir zu kakaohaltig. brrrr….

    @Evi: Enttäuschung, die Retrodose ist aus Karton.

    @aftenstjerne: Frau L. sammelt auch wie eine Wahnsinnige alle Blechdosen, derer sie habhaft werden kann.

    @Nathalie: Du hattest und hast einen guten Geschmack.

    @Suse: nein. Ich arbeitete bei einem Basler Pharma-Multi in dessen Besitz sich die Wander AG befand.

    @Peter: KABA schmeckt wie das Getränk im Militär, das als Kakao ausgegeben wurde, jedoch Kaffee war und geschmeckt hat wie Schwarztee.

    @Magdi: alles nach strengem Morgenritual: erst Ovo-milch, dazu Dinkelflocken mit Ovo, dann 3 Tassen Schwarztee, dann Espresso. Dann bin ich wach :-)

    @bee: wenns nachgebacken werden soll, bitte ohne Dinkel, der gibt ein spelziges Gaumengefühl.

    @Rosa: so etwas wie Jugenstil – Liberty.

    @Isi: Kakaogetränke mochte ich nie. Schoki schon.

    @Elisabeth: diese Art der Kaugummiherstellung kannte ich auch :-)

    @Sivie: Malzeis ? das wäre eine Idee für den Sommer. Danke. Habs unter Maltesereis gefunden.

    @Zorra: die Kinderwelt scheint sich in Ovo- und Kakaofreunde zu teilen ;-)

  17. Seit meiner Kindheit bis heute trinke und esse ich Ovomaltine.
    Ab dem Teenageralter trinke ich es nur noch kalt weil es mir so besser schmeckt.

    Dafür mache ich aber auch Speiseeis und Schokomousse mit Ovo bzw
    einen wunderbaren Ovo-Kuchen mit Meringe von den Brüdern Obauer.

    Rezeptauf Anfrage.

  18. Für mich war die Ovomaltine in der Kindheit eine Quälerei, mußte ich aber zeitweise trinken, da angeblich sooooo gesund. Jetzt mit dem Geschmack des Alters wärs mal wieder einen Versuch wert.

  19. ..und schon bin ich mitten drin in der lang zurück liegenden Kindheit :-)
    Ich hab`s gerne getrunken, dafür aber Kaba gerne stehen lassen !
    Vielleicht sollte ich noch mal einen Ausflug zurück in die Kindheit machen ????

  20. Olvomaltine ist bei mir mit Prüfungsstress verbunden! Ich nehm eins Deiner perfekten Muffins zu einer heißen Tasse Kaffee mit nem ordentlichen Schlag Obers drauf – bei dem kalten Wetter gönne ich mir das! :)

  21. Ovomaltine – Kindheit pur. Und dann noch so eine tolle Dose, die ich zwar nicht mehr kenne, aber toll finde. Und die Riegel, die es ja nach deiner Aussage noch geben soll, habe ich damals geliebt. Heute würde ich dann doch lieber einen von deinen Muffins nehmen, glaube ich.
    Viele Grüße und Danke für das Wecken der Erinnerungen

  22. Kindsheiterinnerig an mi Lieblingszmorge. Fiini Haferflogge, dozumol Früschmilch mit Niidel obedruff vom Milchmaa (dä mit Ross und Wage), Ovo und eglai Zugger. Sozusage e “Swiss-Porridge”.
    Die Muffin wärde bestimmt nochgmacht und – vor em Ässe – viilicht sogar no in dr Ovi düngglet. Nit grad so vornähm – aber sooo fein ;-)

  23. Ich habe früher zwar immer Kaba getrunken und Ovomaltine meines Wissens noch nie, aber Dein Muffins-Angebot für Erschöpfte würde ich jetzt sehr gerne annehmen! :-)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  24. Danke für die Hintergrundinfos zur Ovomaltine.

    Ich habe auch noch einen Becher bei mir stehen, allerdings ist da keine echte Ovi mehr drin. Geschmacklich war die nämlich doch nicht so mein Fall. Und deshalb würde ich die Muffins wohl mit reinem Kakaopulver backen wollen.

  25. In meiner Kindheit gabs morgens Kakao der aussah wie Abwaschwasser brrrr…. und Ovo kenn ich leider bis heute nur dem Namen nach!

  26. @sammelhamster: nicht mal für einen O-Riegel würde ich mich auf Skier stellen ;-)

    @Milliways: Erst Ovo macht aus Milch etwas Geniessbares.

    @Typograph: die Firma ABF wird das sicher freuen ;-) Da ich alles alleine aufessen muss, ist mir das zuviel des Süssen.

    @Buchfink: interessant, wie sich die Geschmäcker unterscheiden. Nachahmerprodukte, die meist etwas mehr Kakao, dafür weniger Malz enthielten, mochte ich überhaupt nicht.

    @Karin: wichtig ist, dass man zwischen Morgen und Abend unterscheidet. Ovo am Morgen, Wein am Abend, das vertreibt alle Sorgen.

    @Christine: Prüfungsstress solltest Du auf keinen Fall heraufbeschwören, dann lieber eine Tafel Schokolade ;-)

    @Petra: die Muffins sind buttrig zart (abgesehen von den störenden Dinkelflocken). Die Riegel haben den kristallin-klebrigen Schmelz des Pulvers. Das Pulver ist unschlagbar.

    @Basler Dybli: sag bloss, dass bei euch noch der Milchmann mit dem Ross vorgefahren ist. Ich kann mich nur an die Elektrowägeli oder an die elektrisch betriebenen Handwagen erinnern.

    @Juliane: was ein schöner Gruss “schöner Tag noch” !

    @Hesting: Schokolade bzw. Kakao schmeckt klar entschiedener ! Ovo dafür weicher, molliger.

    @Heidi: das Abwaschwasser kenne ich auch aus dem Militär :-)

    1. Pfadi-Ehrewort! Aber das isch jetzt sicher 50 Joor här. Nochane denn au mit em Elektrowägeli, aber kei Früschmilch me – diräggt us dr Tanse – wo me mit em Kesseli gange isch go hole.

      P.S. Und i ha dozumol immer e Heiderespäggt gha, wenn i em Gaul e Würfelzugger geh ha :-)

  27. Dank unseres benachbarten Schweizers, der Restaurant und eidgenössische Produkttheke hübsch kombiniert, werden wir hier ja mit einigen Klassiken versorgt, sind aber inzwischen auch große Fans des Brotaufstrichs. Zu eher drögen Muffins machte sich vielleicht ein Frosting eben daraus ganz gut.

  28. Soll ich dir was sagen?
    Ich sag es dir!
    Wenn ich das obere Bild sehe, möchte ich mich am allerliebsten mit ganzem Schwung auf diese Muffins setzen und dann um drei neue bitten.
    Heissa, wäre das ein Spaß.
    Ähnlich wie in Lacken hüpfen und dich nass spritzen!

    1. Wie ich auf die Idee komme?
      Es gibt wunderschöne Kakteen, die so rund wie deine Muffins sind und die heißen Schwiegermuttersessel im Volksmund.
      Ich bin aber noch keine SM! ;-)

  29. Ich trinke oft und gerne Ovo und würde die bitteschön auch gerne in so einer hübschen Retro-Dose wie Du sie hast lagern. Hier gibt´s die nur in den orangenen Plastikhumpen. Danke für´s schöne Muffins-Rezept.

  30. @SchnickSchnackSchnuck: den Brotaufstrich kenne ich nicht, könnte ihn ja gleich als frosting probieren ;-)

    @entegut: soll ich vorsichtshalber 3 Kissen auf die Kaktusse des Jahres 2008 legen ? vor dem nass spritzen hab ich keine Angst, nasser als nass kann ich bei dem Dauerregen nicht werden.

    @Christine: das nächste Jubiläum ist in 44-Jahren :-(

  31. Ovo hieß die bei uns nur – und ich habe sie als Kind auch liebend gerne heimlich aus der Dose gelöffelt. Als Getränk mag ich sie mit eiskalter Milch :-)

    Jahrelang war bei unseren Kindergeburtstagen eine Ovo-Torte Pflicht: Schokoladenbiskuit zweimal durchgeschnitten und mit Sahne gefüllt, die mit Ovomaltine aromatisiert war. Heute noch köstlich!

  32. Wie bei den meisten Vorrednern liebte auch ich als Kind das köstliche Ovi.Meine schweizerische Mutter hatte es bereits ganz früh nach Deutschland eingeführt, als es dort noch niemand kannte. Meistens habe ich noch einen Löffel mehr als vorgesehen in die Milch getan. Mmmmm ….Aber am liebsten löffelte ich heimlich das süße Malzpulver, dass dann am Gaumen kleben blieb und sich langsam und köstlich auflöste.Für mich war und ist bis heute dieser Geschmack immer noch besser als Bonbons. Diese Ovo-Muffins muss ich daher unbedingt nachbacken.

  33. @Petra: früher besass ich auch mal einen Shakebecher für kalte Milch mit dem Schriftzug des Produjts. Ovotorte :-) was es nicht alles gibt.

    @dorodoro: Leider bleiben die muffins nicht am Gaumen kleben. Das mindert den Genuss etwas :-( Meine Mutter hat mehrmals versucht, (wir waren knapp bei Kasse) mir billigere Ersatzprodukte wie Eimalzin oder Nesquik unterzuschieben, was ich aber immer mit Ess-streik beantwortete.

  34. Ovomaltine-Cake habe ich mal gebacken. Ich glaube, das Rezept war von Betty Bossi. Nichts so besonderes, aber okay.

    Irgendwie schmeckt die in der Schweiz besser. Jetzt weiß ich auch, warum ich Ovomaltine in D selten kaufe – zu süß! Echt interessant.

    In China gab’s “Ovaltine” zu kaufen, die habe ich mir als Studentin ab und zu gegönnt. Als Kind bekam ich Alima von Migros, das war billiger… Ich mochte es nicht, weil ich dann Angst hatte, so auszusehen wie die auf der Dose abgebildeten Strichmännchen. Sooo dünn war ich dann aber doch nie. ;-)

  35. Ich habe das Rezept gestern ausprobiert und will heute meine Klasse damit dopen. Statt 24 Stück gab es bei mir 32 Muffins. Diese los zu werden, wird aber kaum ein Problem sein …
    Besten Dank für das Rezept.

  36. @Barbara: auch diese sind eher für Ovi-Nostalgiker :-) Alima kenne ich nicht, obwohl ich oft in der Migros einkaufte. Eimalzin hiess das Konkurrenzprodukt.

    @Elmar B.: Der Dank geht an Malena, die das Rezept in der Saisonküche eingestellt hat. Ein Lehrer, der seinen Schülern selbstgebackenes mitbringt :-) Da hätte ich auch gerne in der Schulbank gesessen.

  37. Mit Ovolmaltine bin ich dank meiner Schweizer Großmutter aufgewachsen und genau diese Dose steht bei uns in der Koche auf dem Regal.

    Die Muffins werde ich garantiert nachbacken, meine Großmutter hätte sie bestimmt auch gemocht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s