Wurzelsepps Winterliche Wurzelsuppe (WWW)

Winterwurzelsuppe 0_2011 11 07_0982

Winterstürme weichen dem Wonnemond,
wenn Wurzelsepp Suppe kocht mit Fond.

So ähnlich hat das schon Richard Wagner gestabreimt. Ich war gerade am kochen unserer wöchentlichen Schlankmachsuppe, desmal aus Pastinaken, im Herdloch nebenan (Herdloch ? dummes Zeug, natürlich wars eine Elektroplatte) kochte Frau L. rote Bete für ihren Salat, als mich die Muse küsste. In Kochblogs wird diese zwar meist mit der Musse verwechselt. Aber in Kochblogs gehts ja schliesslich ums Kochen, nicht ums Küssen. Schnell der armen Frau die Hälfte ihrer frisch gekochten Randen geklaut, in einem Viert-Teil der gemixten Suppe durchgemixt, anders gewürzt. Und schon habe ich eine neue Suppe. Bis wir uns über die künstlerische Gestaltung der Suppe geeinigt hatten, war die Suppe leider nur noch lauwarm.

Winterwurzelsuppe 0_2011 11 07_0979
ihr Teller
Winterwurzelsuppe 0_2011 11 07_0984
mein Teller

Zutaten
für die Pastinakensuppe:
220 g Pastinaken und 80 g Petersilienwurzel
1 Stange Staudensellerie
5 cm Lauch
1 Schalotte
15 g Butter
1 L Gemüsebrühe (aus Biogranulat)
Salz, Piment
40 ml Rahm

für die Randensuppe:
ca. 1/4 der obigen Pastinakensuppe
200 g gekochte Randen, Rote Bete, rote Rübe
Salz, Piment, Nelkenpulver, Spur Zimt
1 Tlf. Aceto Balsamico vom Teuren
Gemüsebrühe zum verdünnen

Zubereitung
für die Pastinakensuppe:
(1) Schalotte hacken, Gemüse waschen, putzen, ggf. schälen und in kleine Würfel schneiden.
(2) Schalotte in der Butter hell anschwitzen, Gemüse kurz mitdünsten, ablöschen mit der Gemüsebrühe. 15 Minuten leise köcheln.
(3) Im Standmixer fein pürieren. 1/4 der Gesamtmenge im Mixer belassen. (Der Musenkuss !) Durch ein feines Sieb passieren. Aufkochen. Rahm zugeben.
(4) Würzen mit Salz, Piment

für die Randensuppe:
(5) gekochte Randenwürfel zum Rest der Pastinakensuppe in den Mixer werfen. Mixen. Nach Bedarf noch etwas Gemüsebrühe zugeben. Durch ein feines Sieb (dasselbe wie vorher) passieren. Würzen mit Salz, Piment, Zimt, Aceto Balsamico.

Zum servieren habe ich einen Metallring in den Suppenteller gelegt, den Ring mit der hellen Suppe umgossen, dann die Randensuppe in den Ring geschöpft. Ring raus und mit dem Blitzrührer vorsichtig verrührt.

Werdet wie die Kinder ! Weitere Suppen unter der Mitwirkung von Wurzelsepp gibts hier

Ich verfüge zwar über keine Belege, dass diese Suppe Power verleihen kann, jedoch weiss ich ganz genau, wohin die Ablehnung des Suppenessens führt: nach 5 Tagen ins Grab ! Deshalb ein Beitrag für den Blogevent “mit power ins neue Jahr, diesmal betreut durch Ulli von Fit & Glücklich

Struwwelpeter (wiki)

Blog-Event LXXIII- Mit Power ins neue Jahr (Eindsendeschluss 15. Januar 2012)

25 Gedanken zu “Wurzelsepps Winterliche Wurzelsuppe (WWW)”

  1. Diese Suppe muss ich gar nicht verweigern, insofern bleibe ich wohl noch ein bisschen am Leben – ich lasse mich von dieser – sehr künstlerisch anmutenden (sorry Robert, aber ‘ihr’ Teller gefällt mir optisch ein wenig besser als deiner :-) ) – lieber fit machen!

  2. Erstens…die Suppe schmeckt sicher wunderbar.
    Zweitens…stimmt…”.ihr ” Teller ist ein bisschen hübscher.
    Drittens…essen Blogger nicht immer lauwarm, oder kalt oder später wieder aufgewärmt? :))

  3. Mit Speck fängt man Mäuse, mit Suppen mich :)

    Allerdings weiß ich nicht, ob ich so ein Eigentumsdelikt im Hause Lamiacucina gut heißen kann, auch wenn es prinzipierlle einem guten Zweck diente und das Ergebnis sich durchaus sehen lassen kann…

  4. Prinzipiell bin ich ja gegen Erkalten des Essens zugungsten des Fotos – in diesem Fall hat es sich aber gelohnt. Die Suppe erinnert mich an die Seidenmalerei-Phase meiner Mutter: ein seidig-malerisches Süppchen.

  5. Man soll doch nicht mit dem Essen spielen!
    Aber die wunderschönen und sicher schmackhaften Ergebnisse lassen neue Möglichkeiten erahnen: Kochkurse der anderen Art, etwa “Künstlerisches Gestalten in der Küche”.

  6. Vielen Dank für diese tolle Einmeldung!! Die Suppe schaut ein bisschen aus wie Vanillesauce mit Himbeeren oder so ;-) Bin mir sicher sie schmeckt lecker!! Alles Gute noch im neuen Jahr!! lg Ulli

  7. Hach Robert… Dein Zitat hat mich zu einem übermütigen (Aushilfs-) Limerick veranlasst… :lol:

    “So ähnlich hat das schon Richard Wagner gestabreimt.”
    Genutzt hat’s nichts – er wurd’ trotzdem “ge-grabsteint!…

    (Ich weiß – kein echter Limerick – aber trotz Suppe ist das Leben einfach lebensgefährlich… öhmmmm…. :oops: :oops: :oops:)

    Farblich dürfte das sogar den Suppenkasper zur Kostprobe anregen. Dankeschön!

  8. @Eva: wer immer brav seine Suppe isst, hat eine längere Lebenserwartung als andere, die sich nur von fettem Fleisch ernähren.

    @Sybille: früher musste ich auch immer kalt essen. Heute hab ich meine Fotos in 30 Sekunden im Kasten. Mal besser, mal schlechter. Egal.

    @der Muger: wer Blutwurst mag, isst auch diese Suppe.

    @Rosa May: I did not want to get you scared !

    @chezuli: hier wird geknipst, dann gegessen. Keine Diskussionen ;-)

    @Suse: sonst enthalte ich mich ja jeglicher Übergriffe in die Salathoheit von Frau L. ;-)

    @Micha: einen Abklatsch auf Seide, stimmt, hätte man auch noch machen können, in Naturfarben.

    @chriesi: wie mans nimmt ;-)

    @bee: gekocht, ja.

    @Eline: besser nicht, das machen schon (zu) viele.

    @Sarah: das war aber nur so eine Verlegenheitssuppe. Wir essen derzeit fast alle Tage Suppe.

    @Bolliskitchen: ich nicht. Bei mir wäre die Suppe blau geworden !

    @fitundgluecklich: Vanillesauce mit Himbeeren :-) nein, diese Suppe ess ich nicht.

    @Jutta: Papageien essen die Früchte, wir bodenverhafteten Wühlmäuse die Wurzeln.

    @Heidi, die II.:
    schlicht und kurz gereimt,
    und vor allem ernst gemeint
    goss ich den Rotwein
    alsbald in die Suppe rein.
    Damit die Suppe rot scheint.

  9. Eine schöne Wintersuppe! Ich mag rote Beete sehr, gab bei uns erst am Wochenende (in Form von Königsberger Klopsen, wobei bei diesem Rezept die rote Beete in die Sauce kommt) und gestern den Rest als Rote Beete Carpaccio (Feldsalat – oder auch Rauke- mit dünn gehobelter roter Beete, Dressing mit Olivenöl und Aceto basalmico und darüber Parmesanspäne, köstlich!)
    Und macht die Suppe tatsächlich schlank oder nur dann, wenn man sie wie der Suppenkasper verweigert????

  10. Eine sehr schöne Farbkombination! Und ich mag Suppen ja gerne. Aber als Kind hatte ich auch das Struwwelpeterbuch und natürlich las ich auch die fiesen Geschichten – vielleicht bin ich daher so halbwegs artig geworden und habe immer brav meine Suppe gegessen? Manchmal braucht man auch als Kind eine ach-so-fiese Geschichte. Den Vogel schoss meine Mutter ja ab – sie wollte mir das Hochziehen meines Schnodders abgewöhnen und kam mit der Geschichte an, dass der Onkel Doktor mir den ganzen Schnodder mit einem Stacheldraht (! ich kam vom Lande und von daher wusste ich auch als Dreikäsehoch schmerzlich, was das ist) aus dem Kopf (das landet im Gehirn! Klar …) herausholt.
    Diese Schreckensgeschichte wirkt bis heute nach – ich kann beim Schnupfen einfach nicht hochziehen. ;)

  11. @Earny: das sagt sich so leicht.

    @Brigitte: wenn man, wie wir, einfach einen grossen Teller Suppe als Hauptmahlzeit isst und sonst nichts dazu, wirkt Suppe als todsicheres Schlankheitsmittel. Aber die Menschheit gibt lieber viel Geld aus für irgendwelche nutzlosen Diäten.

    @Hilke: schöne Geschichte, harte Erziehung, aber wirksam. Vielleicht gibt es ja mal wieder eine Umkehr in den Erziehungsmethoden. Leider werde ich sie nicht mehr erleben.

    @the rufus: wer mit Schwertern herumfuchtelt, muss immer mit Kollateralschäden rechnen.

    @Elisabeth: kein Suppenkasper ? Mädchen wollen immer Schneewittchen sein.

    @Karin Schindler: wenn ich rot sehe, sehe ich immer Rote Bete vor mir, niemals Himbeeren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s