Framboises au fromage blanc citronné

EventMein Beitrag zum Garten-Koch-Event Himbeeren. Himbeeren mit Zitronenquark. Ein mehrschichtiger Desserttraum aus den Grundaromen Himbeere, Zitrus und Anis. Zuunterst Himbeeren mit Himbeer-likör. Dann eine Zitronencrème. Dann Himbeercoulis und zuoberst der mit Limettenschale aromatisierte Fromage blanc, getoppt von einer Schaumsauce mit Pernod. Frei interpretiert und vereinfacht aus dem Buch von Philip Rochat (La cuisine sublime, ISBN 3-85502-965-2). Wie immer man in das Dessert reinsticht, die harmonische Vielfalt der Aromen ist von Philip Rochat, dem Nachfolger von Fredy Girardet in Crissier, genial kombiniert. Super-Dessert zum niederknien, dann essen.
Framboises au fromage blanc citronné
zum Rezept

Zutaten (4 servings)
300 g Himbeeren
80 ml Himbeerlikör (ersatzweise habe ich die doppelte Menge Himbeercoulis angesetzt und eine Hälfte mit Himbeergeist aromatisiert)

für den Himbeercoulis:
200 g Himbeeren
30 g Zucker
eine Hälfte mit: 5 ml Zitronensaft aromatisiert
andere Hälfte mit: 10 ml Himbeergeist aromatisiert

für die Zitronencreme:
100 g Butter
Zitronenabrieb von 1 Zitrone
1 Ei
100 g Zucker

für den Fromage blanc:
120 g Fromage blanc (Quark), abgetropft und cremig aufgeschlagen
Saft einer kleinen Limette

für den Pernod-Schaum:
150 ml Halbrahm
20 ml Pernod (oder Pastis)
Abrieb der Limette

Zubereitung
für den Himbeercoulis:
(1) Himbeeren und Zucker mit dem Stabmixer purieren, durch ein nicht allzufeines Sieb passieren. Den Saft in zwei Hälften teilen: a) mit 10 ml Himbeergeist aromatisieren, b) mit 5 ml Zitronensaft aromatisieren.

für die Zitronencreme:
(2) Butter mit dem Zitronenabrieb leicht erhitzen bis sie geschmolzen ist, vom Herd ziehen.
(3) Das Ei mit dem Zucker schaumig schlagen und bei schwacher Hitze unter die zerlassene Butter schlagen. Unter Rühren etwa 2-3 Minuten vorsichtig erhitzen bis die Creme dick wird (ohne zu gerinnen !!), dann abkühlen und durch ein Spitzsieb passieren.

für den Fromage blanc:
(4) Den Quark mit dem Limettensaft abschmecken und zu einer Creme aufschlagen.

für den Pernod-schaum:
(5) Den kalten Halbrahm mit dem Stabmixer aufschlagen, Pernod zumischen und kurz weiterschlagen.

Fertigstellung
(6) Die Böden von 4 “verrines” (Dessertgläser, wie ich sie bei FoolforFood oder Bolli’s Kitchen unlängst gesehen habe) mit Himbeeren auslegen.
Framboises au fromage blanc citronné Schritt 1

(7) Den Himbeercoulis mit Himbeergeist zugeben.
Framboises au fromage blanc citronné Schritt 2

(8) Zitronencreme einfüllen, etwa 30 Minuten kalt stellen.
Framboises au fromage blanc citronné Schritt 3

(9) Den Himbeercoulis mit Zitronensaft zugeben. Die Zitronencreme darf nicht zu dünn sein, sonst vermischen sich die Schichten wie bei mir ! Drum kaltstellen.
Framboises au fromage blanc citronné Schritt 4

(10) Den Fromage blanc zugeben.
Kein Drehbuch, kein Foto.

(11) Mit Pernod-Schaum überdecken. Mit Limettenabrieb überstreuen. 3 Himbeeren einstecken.

21 thoughts on “Framboises au fromage blanc citronné”

  1. Sieht wirklich zum Niederknien aus! Ich ärgere mich immer, wenn sich die Schichten vermischen. Bei anderen denke ich immer: Das sieht doch sehr appetitlich aus.

  2. WAHNSINN!!!!!!!!!

    Das sieht so lecker aus, dass ich davon sofort alles essen würde!

    Super!!!!! Also, den Gewinner vom Himbeer Event kenne ich schon!!

    Gefällt mir wirklich sehr sehr gut!!!

  3. Nein! Der Platz geht an Dich! Ich nehme daran nicht teil, ich schaffe es nicht, deren Banner runterzuladen…..
    Für den Pernodschaum hättest Du gut den Isi Whip gebrauchen können!!!!

  4. @Richard: das ist ein kleiner Druckbehälter, in welchen man eine Flüssigkeit zB Sahne oder Fruchtsäfte mit einem Bindemittel einfüllt, zuschraubt, dann eine Kohlensäre-patrone in den Einfüllstutzen reingibt, diese aufdrückt, dann kräftig schüttelt. Was rauskommt ist eine Art Rasierschaum, Im Fall von Sahne ist es geschlagene Sahne, in Fall von Fruchtsäften mit Gelatine gibt es Fruchtschäume.
    In der Schweiz sagt man dem auch Rahmbläser.

  5. Richard, vergiss es, das ist was für Zahnlose! :))

    Ach, sag mal Robert, muss ich meinen Tomaten-Beitrag bei Dir einreichen? Ich habe noch nie an einem Wettbewerb teilgenommen, aber da Du den ja jetzt ausrichtest, nehme ich natürlich daran teil. :-)

  6. @BerlinKitchen: Danke, das freut mich. Ich bin nur Gastgeber im Kochtopf: also bitte direkt im Kochtopf einreichen. ich mach dann dort am 15. August die Zusammenstellung.

  7. Ich habe den schwerwiegenden Fehler begangen, dieses Dessert nachzukochen-und einen süßen Schäumer von La Spinetta dazu zu servieren.
    Mein significant other wünscht sich diesen Nachtisch so bald wie möglich wieder…

  8. @duni: für einen Moscato “Bricco Quaglia” der Brüder Rivetti sind auch schwerstwiegende Fehler erlaubt. Selbst die lästige Pflicht, aus Fehlern immer lernen zu müssen, gilt hier nicht. ;-)

  9. köstlich! Wenn ich könnte, dann wäre ein Glas meines!

    Wo doch Himbeeren eines meiner Lieblingsfrüchte sind, neben Zuckermelonen, reifen Marillen, Kirschen, Walderdbeeren, Zwetschken, ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s