D-60388 Frankfurt: fress:publica08

D-60388 Frankfurt Goldener Engel
Geendet hat der gemütliche Abend hier, im Goldenen Engel in Bergen-Enkheim Marktstraße 60, 60388 Frankfurt am Main. fressack lud ein. Rund 30 genussfreudige BloggerInnen, mit und ohne Gehülfen, haben sich hier zum essen, trinken, austauschen getroffen. Doch schön alles der Reihe nach:

Zwei Stunden Aufenthalt in der regennassen Stadt reichten aus für 30 Minuten Kultur&Sehenswürdigkeiten, 30 Minuten shoppen und 60 Minuten Marktbesuch in der Kleinmarkthalle. Der Markt sehenswerter als das Goethedenkmal.

Samstagsberg im Regen Hauptwache im Regen
D-60388 Frankfurt_Samstagsberg D-60388 Frankfurt_Hauptwache
Kirche oder Kebab-house ? Goethe mitten im Gebirge im Regen
D-60388 Frankfurt_Kebab-House D-60388 Frankfurt_Herr von
Kleinmarkthalle Hessenkeule oder Leberkäs?
D-60388 Frankfurt_2_Kleinmarkthalle D-60388 Frankfurt_3_Kleinmarkthalle
Kleinmarkthalle, Mönchsbart ausverkauft Kleinmarkthalle, Goethes Delight
D-60388 Frankfurt_4_Kleinmarkthalle D-60388 Frankfurt_5_Grüne Soss

Danach der Abend im Engel. Unterschiedlichste Mitbringsel der Teilnehmer, Blutwurst.. Brownies.. Kieler Sprotten.. Käsespezialitäten.. Langenburger Wibele.. undund…, ergänzt durch Äppelwoi und Frankfurter Tapas des Hauses, sorgten schon vor Beginn des Abendessens für nachhaltige Sättigung und Stimmung. Danach drei köstliche Hauptgänge mit dem Thema Leckereien vom Schwein. Unten der erste Gang: Grüne Sosse-Risotto, Schweinernes mit caramelisiertem Speck. Zum Dessert Brotauflauf vom grosszügigen Gastwirt und ein reich garnierter Frankfurter Kranz XXXL vom Blog Schnuppschnüss.

Jutta (Schnuppschnüss) beim Nachtessen Petra (Chili & Ciabatta) beim Nachtessen
D-60388 Frankfurt_9_Jutta D-60388 Frankfurt_10_Petra

Mehr Bilder gibts bei Notizen für Geniesser und verschiedenen anderen blogs oder bei flickr unter dem tag fress:publica08. Nachschauen ! Danke an den Organisator. Danke an die Teilnehmer und die Stifter von Leckereien aller Art. Bis zur fress:publica09 im 2009.

18 Gedanken zu “D-60388 Frankfurt: fress:publica08”

  1. Schöner Bericht, und wunderbar, Dich persönlich kennen zu lernen. :-)

    Mit dem Wetter hatten wir mehr Glück: Gestern Mittag/Nachmittag war in Frankfurt sonnigstes Wetter, wir haben sogar draußen einen Eisbecher gegessen. Und den Versuchungen solcher Markthallen kann ich sonntags auch besser widerstehen…

  2. Wunderbarer Bericht, leider hatte ich keine Zeit den kulinarischen Tempel zu besuchen, dafür habe ich ein wunderschönes Bild von dir beim Abendessen :-)

    Ich habe mich gefreut, dich und auch alle anderen einmal persönlich kennenzulernen.

  3. @Barbara:
    @Ulrike:
    einmal einige der Menschen, deren tägliche Blogeinträge ich lese, im Original kennenzulernen, hat auch mich sehr gefreut. Die schönste Erfahrung die ich machen durfte: das war wie ein Treffen mit ganz alten Bekannten.

    @Bolli: alphabetisch, aber nach soviel Apfelwein ist auch das Alphabet etwas anders.

  4. Danke für ein paar Eindrücke. Ich werde die verschiedenen Berichte sehr gerne lesen, das mit dem Dabeisein hat bei mir ja leider nicht geklappt. Aber meine Erfahrung anderer solcher Treffen: ja das ist wie bei alten Bekannten und einfach immer nur schön.
    Eine schöne Woche

  5. toll!!! ich freu mich, dass es ein schönes treffen war. ich war selbst auch schon auf einem und es ist sehr bereichernd in aller hinsicht. hoffe beim nächsten mal dabei sein zu können! lg

  6. Robert, diese Frankfurt-Bilder werden sogar dem “Chefspüler” gefallen, obwohl er ein gestörtes Verhältnis zur Stadt hat.
    Die größte und schönste Überraschung des Abends warst Du. So ganz anders und doch so wohlbekannt. Schön, dass Du den weiten Weg auf Dich genommen hast und die Leckereien, die Du uns kredenzt hast, waren herrlich.

    @Hedonistin:
    bitte – nix gegen Goethe. Das ist so eine Art Nebengott für mich ;-)) Aber ehrlich gesagt, ich schlendere auch lieber durch die Kleinmarkthalle, als vor dem Denkmal zu stehen…

  7. @Petra:
    @nysa:
    beim nächsten Mal dabeisein :-)

    @Hedonistin: der Kerl macht sich auf dem Bücherregal sowieso zu breit, so dass die Kochbücher keinen Platz mehr haben.

    @entegutallesgut: Tratsch und Klatsch genug, da ich aber zu den Stillen im Lande gehöre, behalte ich den für mich.

    @Jutta: könnte es sein, dass Du gross mit lang verwechselst ? Von Deinem wunderbaren Kranz habe ich ein ganzes Stück = 1/17-tel gegessen. Da muss doch jemand zukurz gekommen sein.

  8. Frankfurt a. Main
    Wie ich lese, hattest du ein interessantes Wochenende, ein paar Wochen vorher bin ich an den selben Orten gewesen, schade, sonst………………..8)

  9. Es ist immer wieder schön, Bilder aus meiner Heimatstadt zu sehen. :)
    In der Kleinmarkthalle bin ich öfters.
    Und im Frühling/Sommer hat die Stadt echt Flair.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s